Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Franco Alfano

ital. Komponist

* 08.03.1875 Posillipo bei Neapel
† 27.10.1954 San Remo

Der italienische Komponist Franco Alfano wurde am 8. März 1875 (oder 1876) in Posillipo bei Neapel geboren. In Neapel studierte er zunächst privat Klavier, besuchte dann das Conservatorio di San Pietro a Majella (Harmonielehre, Komposition) und ging 1895 an das Konservatorium nach Leipzig. Dort begegnete er Edvard Grieg, den er sehr verehrte. Zunächst reiste er als Klaviervirtuose und komponierte Klavier- und Orchesterwerke. Von Leipzig führte sein Weg nach Berlin, Paris, Moskau bis er 1904 nach Turin zurückkehrte. Seine Opernversuche waren bis dato nur von mäßigem Erfolg erfolgt gekrönt, erst mit der Uraufführung seiner Oper Risurrezione (nach Tolstoi) am 30. November in Turin wurde er weltberühmt. Größeren Ruhm als die Kompositionen seiner Opern und Klavierwerke trug ihm allerdings seine Arbeit an Puccinis Turandot (1925) ein. Er vollendete die Oper anhand von hinterlassenen Skizzen und auf Vorschlag des Dirigenten Arturo Toscanini. Das von Alfano vollendete Finale der Oper Turandot ist seitdem zu dessen meistgespieltem Werk geworden. 1923 wurde er Leiter des Lico Musicale Giuseppe Verdi in Turin und 1940 Intendant des Teatro Massimo in Palermo. Als Komponist ist Franco Alfano ein Vertreter einer gemäßtigten Moderne. Er starb am 27.Oktober 1954 in San Remo.

Biographie Diskographie [3] Texte [1] Werke [4]

Biographie

8.3.1875
geboren in Posillipo bei Neapel.
1896
Alfano geht nach Abschluss seiner musikalischen Studien nach Berlin in der Absicht, eine Karriere als Pianist aufzunehmen.
ab 1900
Erfolge als Komponist - u.a. für die Pariser Folies-Bergères - führen dazu, dass er sich ganz der Komposition widmet.
1904
Alfano begab sich kurz nach 1900 nach Russland und komponierte dort seine Oper Risurrezione (Auferstehung) nach dem Roman von Lew Tolstoi, die 1904 in Turin uraufgeführt wurde.
1914
Rückkehr nach Italien, wo der Komponist mehrere Funktionen im offiziellen Musikleben des Landes übernimmt.
1924
Alfano komponiert das Finals zu Puccinis unvollendeter letzter Oper Turandot - bis heute seine am meisten gespielte Komposition.
1936
UA von Cyrano de Bergerac in Rom am 22. Januar 1936
27.10.1954
gestorben in San Remo (Italien)
Bechsteinkonzert

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc