Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Julia Wagner

Sopran

Diskographie (8)

G.F. Händel Un momento di contento - Arias for Tenor

Coviello Classics COV 20808

1 CD/SACD • 63min • 2008

25.08.20087 9 7

Der Tenor spielt in Händels Opern meist nur eine Nebenrolle, die attraktivsten Arien sind Sopranen, Mezzosopranen und Kastraten (heute Countertenören) vorbehalten. In den Oratorien dagegen bediente sich der Komponist häufiger der hohen Männerstimme. [...]

»zur Besprechung«

Charles Ives

In the Alley

MDG 613 2178-2

1 CD • 71min • 2019

07.08.20209 9 9

Allzu häufig begegnet man dem Liedschaffen von Charles Ives (1874-1954), dem „Klassiker“ der modernen amerikanischen Musik, in deutschen Konzertsälen nicht. Dabei hat er auch in diesem Genre ein stattliches Œuvre hinterlassen. Die hier vorgelegte Auswahl konzentriert sich auf einige wesentliche thematische Aspekte

»zur Besprechung«

Albert Lortzing

Zum Groß-Admiral

cpo 555 133-2

2 CD • 2h 23min • 2019

01.08.20228 8 9

Schlag nach bei Shakespeare! In seinem Historiendrama König Heinrich IV. erleben wir den Thronfolger Prinz Heinz beim Lotterleben mit seinen Saufkumpanen Falstaff, Bardolph und Pistol. Im nachfolgenden Stück König Heinrich V. zeigt er sich dann als reifer König, macht die französische Prinzessin Catharina zur Gemahlin und eignet sich damit zugleich das vorher bekriegte Frankreich an. In dem Opernlibretto, das Albert Lortzing nach einer französischen Vorlage (in der Übersetzung August Wilhelm Ifflands) erstellt hat, ist Heinrich noch der alte Liederjan, aber bereits seit einiger Zeit mit Catharina verheiratet, die ihn durch eine geschickte Intrige auf den rechten Weg ehelicher Treue zurückführt.

»zur Besprechung«

Anzeige

Adolph Bernhard Marx

Mose

cpo 555 145-2

2 CD • 2h 03min • 2019

14.12.20209 10 9

Während die musikgeschichtliche Bedeutung des Schriftstellers Marx nie bestritten wurde, war der Komponist, als der Marx sich vorrangig sah, lange Zeit völlig vergessen. Allenfalls konnte man in alten Büchern lesen, dass einmal ein Oratorium namens Mose bei der Kritik auf heftigen Gegenwind gestoßen und nach wenigen Aufführungen in der Versenkung verschwunden sei.

»zur Besprechung«

Johann Melchior Molter

Sinfonias & Cantatas

cpo 555 028-2

1 CD • 72min • 2015

22.03.20188 8 8

Johann Melchior Molter, 11 Jahre nach Bach in der thüringischen Provinz als Sohn des Dorfkantors von Tiefenort geboren, erlebte seine schulische und musikalische Früherziehung an der Lateinschule im nahegelegenen Eisenach [...]

»zur Besprechung«

Federico Mompou

Mélodies et Chansons

MDG 613 2219-2

1 CD • 53min • 2020

22.12.20218 8 9

Wie sein katalanischer Landsmann Isaac Albéniz ist Federico Mompou (1893-1987) vor allem als Klavierkomponist im Gedächtnis geblieben. Sohn einer französischen Mutter, kam er nach ersten Studien in Barcelona auf Empfehlung von Enrique Granados 1911 ans Pariser Konservatorium, wo – noch unter dem Einfluß von Claude Debussy und Erik Satie – seine ersten Kompositionen entstanden. Er hatte Kontakte zur Groupe de Six und zu den literarischen Zirkeln um Paul Valéry und Jean Cocteau. Das Lied hat in seinem Œuvre keine zentrale, aber doch eine markante (Neben-) Rolle gespielt. Jedenfalls kam er immer wieder auf diese Gattung zurück.

»zur Besprechung«

Nur wer die Sehnsucht kennt...

Beethoven-Hommage

Ambiente-Audio ACD-3054

1 CD • 74min • 2020

23.03.20219 9 9

Um eine Beethoven-Hommage der etwas anderen Art handelt es sich bei der Aufnahme „Nur wer die Sehnsucht kennt“, die bei Ambiente Audio erschienen ist. Hinter dem interessanten Konzeptalbum steckt als Kopf des Ganzen der deutsche Komponist Enjott Schneider. „Beethovens letztes Lied seiner vier Vertonungen des Textes von J.W. von Goethe gehört zu den schönsten Klavierliedern der Musikgeschichte. […] Und so entstand Ende 1019 meine Idee, Beethovens kleines Lied zum 250. Geburtstag einmal in den Mittelpunkt zu stellen und mit neukomponierten Werken bei meinen Mitmenschen Interesse dafür zu wecken.“

»zur Besprechung«

Psalms

Friedrich Ernst Fesca • Franz Danzi

cpo 555 073-2

1 CD • 66min • 2016

09.01.20197 8 7

Franz Danzi (1763-1826), Kapellmeister und Komponist in Mannheim und München, ist eher bekannt für seine Bläsermusik als für seine Kirchenmusik – obwohl er zahlreiche Messen, Gradualien, Sequenzen, Responsorien und Hymnen geschrieben hat [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige