Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Markus Schäfer

Biographie

Markus Schäfer studierte Kirchenmusik und Gesang in Karlsruhe und Düsseldorf.
1984/1985Mitglied des Opernstudios Zürich.
1985 Erster Festvertrag an der Zürcher Oper während der Intendanz von Claus H. Dreese.
1987-1993Festvertrag mit der Deutschen Oper am Rhein, Düsseldorf.
1989Aufnahme von Bachs "Matthäus-Passion" unter Gustav Leonhardt.
1990Abschluß des Gesangsstudiums am Robert-Schumann-Institut in Düsseldorf mit Auszeichnuung; Aufnahme von Bachs "Weihnachts-Oratorium" mit dem Windsbacher Knabenchor unter der Leitung von Karl Friedrich Beringer.
1992Tournee und anschließende Aufnahme von Mozarts "Così fan tutte" unter Sigiswald Kuijken.
1995Auftritt im Wiener Musikverein mit Mozarts "Il rè pastore" unter der Leitung von Nikolaus Harnoncourt. Debüt im New Yorker Lincoln Center mit einenm Schumann-Schubert-Liederabend mit Hartmut Höll (Klavier).
1997Debüt bei der Ansbacher Bach-Woche als Evangelist in Bachs "Johannes-Passion", im November des gleichen Jahres engagiert in die Berlinen Staatsoper Unter den Linden als Ferrando in Mozarts "Così fan tutte" mit dem Concerto Köln unter der Leitung von René Jacobs.
1997/1998Seit dem Wintersemester hat Markus Schäfer einen Lehrauftrag für Gesang am Robert Schumann-Institut in Düsseldorf.
1999Im Januar singt Markus Schäfer an der Deutschen Staatsoper Unter den Linden unter der Leitung von René Jacobs in R. Keisers "Croesus", eine Oper, die auch für harmonia mundi im Anschluß an die Aufführungen eingespielt wird.
2003Markus Schäfer übernimmt zwei Vorstellungen im Mai als Don Ottavio in Mozarts "Don Giovanni" an der Komischen Oper Berlin in der Peter Konwitschny-Inszenierung für einen erkrankten finnischen Kollegen. Ab der Saison 2003/2004 ist er ohnehin in dieser Partie an das Haus engagiert.

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige