Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Rundfunk Sinfonieorchester Berlin

Diskograpie (32)

Around the World

BIS 1774

1 CD • 73min • 2010, 2009

24.08.20119 9 5

Die Idee oder besser die Ideologie des „Crossover" besteht darin, alle möglichen Stile der weiten Palette zwischen Jazz, Rock und Pop sowie Klassik und Moderne in produktive Beziehung zu setzen und dabei keine ästhetischen „Gartenzäune" anzuerkennen (auch wenn der Begriff „Crossover", der aus dem [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 106-2

1 CD • 59min • 2004

08.03.20069 9 9

Wollte man dem Publikum den vergleichsweise rauhen Anfang des Violinkonzerts von Kurt Atterberge nicht als Einstieg zumuten? Stattdessen gleitet man zunächst sanft durch die schwedischen Landschaften von Selma Lagerlöf, die Atterberg 1933 zum 75. Geburtstag der Dichterin in der Värmlands-Rhapsodie [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 756-2

1 CD • 72min • 2009, 2010

03.06.20138 8 8

Wilhelm Georg Berger (1929-1993) – nicht zu verwechseln mit dem deutschen Spätromantiker Wilhelm Berger (1861-1911) – wurde als Siebenbürger Sachse am 4. Dezember 1929 in Rupea bei Kronstadt (Braov) geboren und verstarb am 8. März 1993 in Bukarest. In der rumänischen Musiklandschaft vertrat er so [...]

»zur Besprechung«

Berlin Classics 0016102BC

1 CD • 70min • 2006

16.02.20079 9 9

Anfangs gewöhnungsbedürftig, am Ende empfehlenswert: Das sind die Eckpunkte dieser beiden Konzertaufnahmen mit dem Kammerorchester Berlin (Brahms) und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berliner (Sibelius). Gewöhnungsbedürftig in den ersten Minuten der Brahmsischen Exposition, weil Tempo und Agogik uns [...]

»zur Besprechung«

Berlin Classics 0021892B

3 CD • 2h 50min • 1981

01.02.20014 4 6

Langsam, aber stetig rettet Edel Classics die Bestände des VEB Deutsche Schallplatte vor dem Vergessen. Dieses dokumentarische Anliegen muß man kennen, wenn man der vorliegenden Solomon-Einspielung gerecht werden will, denn die Unbeweglichkeit der hier versammelten Klangmassen, der Mangel an [...]

»zur Besprechung«

wergo wer 6652 2

3 CD • 2h 41min • 2000

23.04.20038 9 8

Die Uraufführung von Hindemiths fünfaktiger Weltanschauungsoper um den kaiserlichen Mathematiker Johannes Kepler (München, 1957), vom Komponisten selbst dirigiert, war damals das, was man heute ein "Mega-Event" nennen würde. [...]

»zur Besprechung«

cpo 999 873-2

3 CD • 3h 22min • 1998

20.01.20038 8 8

Wer von Wilhelm Kienzl nur die etwas schnulzenhafte Arie Selig sind, die Verfolgung leiden kennt, kann den Rang dieses Komponisten nicht richtig einschätzen. Sein 1898 in Berlin uraufgeführter Don Quixote, auf dem Theater relativ glücklos, läßt uns einen nicht zu unterschätzenden Kleinmeister [...]

»zur Besprechung«

Klezmer Concertos and Encores

Naxos 8.559403

1 CD • 67min • 2001

24.02.200510 9 10

Im Jahre 1982 riefen die Brüder Lowell und Michael Milken eine Stiftung ins Leben, die verschiedene Projekte unterstützt, insbesondere in den Bereichen Bildung und Medizinische Forschung. Eines dieser Projekte ist das 1990 gegründete „Milken Archive of American Jewish Music“, das von dem [...]

»zur Besprechung«

Franz Lehár

Overtures & Waltzes

cpo 999 891-2

1 CD • 51min • 2000, 2002

20.08.20038 8 8

Franz Lehár wird oft als der letzte unter den Walzerkomponisten bezeichnet. Gemessen an der Produktivität der Dynastie Strauß ist sein Beitrag zu diesem musikalischen Genre freilich relativ klein. Ein einziges Mal, mit dem Walzer Gold und Silber (1902) ist ihm ein Meisterstück gelungen, das einem [...]

»zur Besprechung«

cpo 999 762-2

2 CD • 2h 02min • 2001

02.09.20027 8 9

Im Jahr 1896 wurde in Leipzig die Oper Kukuska zum ersten Mal aufgeführt. Der Erfolg für den Komponisten, den damaligen Militärkapellmeister und späteren Operetten-Kaiser Franz Lehár, war groß. Kukuska erfuhr später eine Umbenennung in Tatjana und erlebte Aufführungen in Königsberg und Budapest. [...]

»zur Besprechung«

BIS BIS-CD-1117

1 CD • 66min • 1999

01.07.20018 10 8

Dies ist eine ausgesprochen sympathische Aufnahme der vier Liszt-Werke: keine aufgedonnerte Emphase (auch und gerade nicht in Les Préludes), kein falsches Gebärdenspiel, das aus dem Gestus der Musik entwickelt würde. Frühbeck findet einen eher gemäßigten Einstieg, bei dem Sauberkeit und Redlichkeit [...]

»zur Besprechung«

Koch-Schwann 3-1216-2

2 CD • 1h 52min • 1996

01.10.19998 8 8

Das 1965-69 komponierte oratoriumartige, etwa anderthalbstündige Werk hat ebenso die großen geschwungenen Linien, die aus der Gregorianik stammen, wie die statuarischen Akkordblöcke und flirrenden Vogelimitationen, die ihr Komponist akribisch auf seinen Reisen notiert hat. Peter Sellars hatte mit [...]

»zur Besprechung«

Emil Nikolaus von Resnicek

Konzertstück für violine & Orchester • Goldpirol • Till Eulenspiegel

cpo 777 983-2

1 CD • 69min • 2014

04.10.20168 9 8

Eine Idylle vom Tegernsee ist der Goldpirol, den Emil Nikolaus von Reznicek im Jahre 1903 geschrieben und, wie Michael Wittmann in seinem Begleittext sagt, offenbar als Satyrspiel nach seiner kapitalen Tragischen Symphonie verstanden hat. [...]

»zur Besprechung«

Capriccio 10 833

1 CD • 76min • 1996

01.05.20018 9 8

Im "Mächtigen Häuflein" der russischen Nationalmusik war Nikolai Rimsky-Korssakoff der eigentliche Opernmensch. 15 Werke brachte er auf die Bühne. Da muß der Gedanke nahe liegen, die (vom Komponisten selber besorgten) Orchestersuiten aus den Opern hervorzuholen. [...]

»zur Besprechung«

Hastedt HT 5314

1 CD • 61min • 1968, 1972, 1976

01.01.20018 6 7

Heinz Röttger leugnet sein Traditionsbewußtsein nicht: Sein persönlicher Kontakt zu Richard Strauss wie auch seine Lehrjahre bei Hans Knappertsbusch mögen den Komponisten und Dirigenten dahingehend geprägt haben, daß seine Tonsprache wie eine herbere Variante von Sibelius anmutet. In Zeiten, in [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

cpo 999 796-2

1 CD • 60min • 1996-1999

06.01.20029 10 10

Wieder einmal eine historisch hoch bedeutende Katalog-Bereicherung aus dem Hause cpo - diesmal die Entdeckung einiger Filmmusiken von Alfred Schnittke. Davon gibt es immerhin 60 (!), die zwischen 1961 und 1984 entstanden sind. Vieles davon ist kaum mehr zugäglich; Schnittke erging es da nicht [...]

»zur Besprechung«

Baiba Skride

Shostakovich Janacek
Violin Concertos

Sony Classical 82876731462

1 CD • 52min • 2004

20.02.20067 7 7

Geschmackvoll und sorgsam disponiert, aber keineswegs überwältigend präsentiert die Geigerin Baiba Skride hier in zwei solide produzierten Rundfunk-Live-Mitschnitten die Violinkonzerte von Schostakowitsch und Janácek. Zumindest in Sachen Schostakowitsch stehen ihr mit den Münchner Philharmonikern [...]

»zur Besprechung«

Capriccio 10 843

1 CD • 71min • 1986/ 1995

01.06.20016 8 6

Der natürliche Klang des Kammerchors ist das herausragende Ereignis dieser Einspielung. Aber auch Martin Haselböck kann bei den beiden anderen hier versammelten Meß-Kompositionen auf vokale Spitzenkräfte zurückgreifen. Allerdings vermißt man gerade im Orchester ein etwas üppigeres Farbspektrum. Das [...]

»zur Besprechung«

Sony Classical SK87316

1 CD • 59min • 2002

09.10.20034 7 1

Torso ist ein Auftragswerk der Bregenzer Festspiele, im Jahr 2000 von Georg Friedrich Haas komponiert. Es handelt sich dabei um ein quasi „intertextuelles“ Stück, das die unvollendete 14. Klaviersonate C-Dur D 840 von Schubert zur Grundlage hat. Haas interpretiert und verfremdet hier mit den [...]

»zur Besprechung«

cpo 999 798-2

1 CD • 72min • 2001

10.08.20049 8 8

Komponisten wie Louis Spohr erinnern uns immer wieder daran, daß kein kosmisch verankerter Schöpfungsplan, sondern eigentlich nur immer wieder die Laune des Schicksals darüber entschied, welchen Weg die Tonkunst zukünftig einschlagen würde. Wie hätte es beispielsweise kommen können, wenn Beethoven [...]

»zur Besprechung«

cpo 999 751-2

1 CD • 63min • 1997/99

01.07.20018 6 8

Eine kontinuierliche Aufführungstradition, wie sie etwa für Beethovens Sinfonien und Kammermusikwerke so maßgeblich durch den Interpreten Spohr mitbegründet wurde, besteht heute für die Kompositionen Spohrs nicht mehr; sie muß erst wieder erarbeitet werden", so Hartmut Becker im exzellenten Beiheft [...]

»zur Besprechung«

Stephan Rudi

Die ersten Menschen

cpo 999 980-2

2 CD • 1h 52min • 1998

14.03.20068 8 8

Er hätte im Opernbetrieb der Weimarer Republik zweifellos seinen Platz zwischen Richard Strauss und Franz Schreker gefunden, denn er war einer der begabtesten Komponisten seiner Zeit. [...]

»zur Besprechung«

Ondine ODE 982-2

1 CD • 64min • 2000

03.03.20029 9 9

Zu den unabkömmlichen Ergänzungen des CD-Katalogs sind die Orchesterlieder von Richard Strauss nun nicht gerade zu zählen, zumal eine vorzügliche komplette Edition erst kürzlich, dirigiert von Friedrich Haider und unter Mitwirkung hochkarätiger Sängerinnen und Sänger, vom Label Nightingale [...]

»zur Besprechung«

Wladislaw Szpilman

The Pianist

Sony Classical SK93516

1 CD • 69min • 2004

20.12.20049 8 8

Musik und tragisches Leben des Wladyslaw Szpilman – dokumentiert im Film Der Pianist – bleiben offenbar ein Thema des auf CD veröffentlichten Interpretierens. Und man darf dankbar sein, daß die polnische Pianistin Ewa Kupiec sich einiger konzertanter und solistischer Werke angenommen hat, denn die [...]

»zur Besprechung«

Tchaikovsky & Grieg

Piano Concertos

Pentatone classics PTC 5186 566

1 CD/SACD stereo/surround • 35min • 2015

17.05.20168 9 8

Denis Kozhukinzählt zweifellos zu jenen, die handwerklich wie musikantisch das Zeug haben, Tschaikowskys „Erstes“ mit der nötigen Einfühlung in das slawische Erbgut, aber auch in die überregionalen, wenn man will: westeuropäischen Charakteristika auszuleuchten.[...]

»zur Besprechung«

Koch-Schwann 3-1490-2

1 CD • 76min • 1996

01.02.20018 8 9

Der Name Heinz Tiessen (vgl. »KLASSIKHEUTE« 12/ 2000, S. 50) wäre heute wohl weitgehend unbekannt, hätte nicht Sergiu Celibidache immer wieder darauf hingewiesen, wieviel er seinem Lehrer verdankte. Etwas von Tiessens Einsichten in das Wesen der Musik, mit denen er auch Eduard Erdmann, Wladimir [...]

»zur Besprechung«

cpo 999 774-2

1 CD • 67min • 2001, 2002

16.03.20049 9 9

Der sinfonische Erstling des 63jährigen Ernst Toch trägt das Motto "Und wenn die Welt voll Teufel wär´...". Kämpferische Züge finden sich am ehesten im Schlußsatz, sonst ist das Motto wohl eher Ausdruck einer durch die Erfahrungen der Emigration geprägten Geisteshaltung und eines konsequenten [...]

»zur Besprechung«

cpo 999 705-2

1 CD • 60min • 1999

01.12.20008 6 7

Unter den deutsch-österreichischen Komponisten nach 1900, die den Weg in die Moderne suchten, war der gebürtige Wiener Ernst Toch ein ausgesprochener Einzelgänger. Dennoch wurde er in den zwanziger Jahren als Vertreter der "Neuen Sachlichkeit" neben Hindemith und Krenek gestellt. Das Exil 1933 [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 125-2

1 CD • 80min • 2004, 2005

13.04.20077 8 8

Was wissen wir von bulgarischer (Kunst-)Musik? Sie gilt immer noch weitgehend als unbekanntes Terrain in der europäischen Musikszene. Das Label cpo steuert gegen und sucht mit einer zweiten Veröffentlichung der Musik von Pancho Vladigerov die tönende Pforte zum Balkanland zu öffnen. Vorangegangen [...]

»zur Besprechung«

Rudolf Wagner-Régeny Stücke mit Orchester - Historische Aufnahmen

Hastedt HT 5331

1 CD • 77min • 1967, 1966, 1955, 1968

02.04.20088 7 7

Rudolf Wagner-Régeny (1903-1969), aus Siebenbürgen gebürtig, gehörte in den gut zwei Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg zu den prägenden Persönlichkeiten des Musiklebens in der ehemaligen DDR. Politisch fortschrittlich, aber geistig unabhängig, bildete er auch so etwas wie eine moralische [...]

»zur Besprechung«

BIS 1167

1 CD • 60min • 2004

14.02.20069 9 9

Nachdem Karl Weigl mit seiner Familie von Wien in die USA gegangen war, weil er sich begreiflicherweise nicht wollte „anschließen“ lassen, hätte er wahrlich Grund genug gehabt, sich in musikalischem Selbstmitleid zerfließen zu lassen. Daß er es nicht getan hat, macht diese seine letzte Sinfonie aus [...]

»zur Besprechung«

Naxos 8.559402

1 CD • 73min • [P] 2003

18.02.20058 8 8

Das jüdische Mammutprojekt The Eternal Road war eine Auftragsarbeit des Impresarios und zionistischen Aktivisten Meyer Weisgal an den Regisseur Max Reinhardt, der dann Franz Werfel als Autor und Kurt Weill als Komponisten vorschlug. Ein gewaltiges Bühnenspektakel auf der Grundlage der Heiligen [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige