Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Dvorak: Klaviertrios Vol. 2

Dvorak: Klaviertrios Vol. 2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.03.01

Klassik Heute
Empfehlung

label_1191.jpg
→ Katalog und Neuheiten

Tacet Tacet 98

1 CD • 73min • 1999

Zeit seines Lebens sah sich Antonín Dvorřák mit Vorwürfen zu seinem Schaffen konfrontiert. Die einen meinten, ihm mangele es an "dramatischer Begabung", die anderen sahen in ihm nur den naiv empfindenden Naturburschen, der zwar effektvoll slawische Tänze produzieren könne, dem aber musikalischer "Tiefgang" abgehe. Die beiden hier vorliegenden Klaviertrios (1876, respektive 1883 entstanden) zeugen vom überragenden künstlerischen Talent ihres Schöpfers.

Mit der Einspielung von Dvorřáks Klaviertrios op. 26 und 65 ist dem Abegg-Trio und dem Label Tacet ein großer Wurf gelungen. Das vielfach preisgekrönte Ensemble wird seinem Ruf einmal mehr gerecht. Hier wird vorbildlich musiziert: intensiv, ausgewogen, tief empfunden, dabei stets geschmackvoll und von ausgesuchter klanglicher Transparenz! Der außerordentlich interessante Beitrag Jan Reichows im Textheft, der verschiedene Hintergründe von Dvorřáks Schaffen und insbesondere die Rezeption seiner Musik ausleuchtet, sei hier besonders hervorgehoben. Dies alles und nicht zuletzt das ausgezeichnete, natürliche Klangbild der Aufnahme macht die Produktion zum sicheren Anwärter auf einen Schallplattenpreis.

Markus Zahnhausen [01.03.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 A. Dvořák Klaviertrio Nr. 3 f-Moll op. 65
2 Klaviertrio Nr. 2 g-Moll op. 26

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Abegg Trio Ensemble
 
Tacet 98;4009850009801

Bestellen bei jpc

label_1191.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie