Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

W.A. Mozart

BIS 1 CD Bis-CD-1044

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 01.12.00

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS Bis-CD-1044

1 CD • 57min • 1999

Daß Mozart die Flöte "nicht leiden könne", steht zwar in einem Brief des Komponisten an den Vater Leopold vom Februar des Jahres 1778, zugleich aber im krassen Widerspruch zu allem, was Wolfgang Amadeus für die Flöte komponiert hat. Nicht nur der Text im Beiheft räumt mit dieser immer wieder kolportierten Legende auf, sondern auch der klingende Inhalt der CD. Dabei war der Grund von Mozarts Augenblickslaune die pure Verliebtheit in Aloysia Weber. Der Herr Papa durchschaute dies postwendend und befahl seinem inzwischen 22jährigen Sprößling: Ab nach Paris!

Der heutige Zuhörer kann sich nicht minder heftig in die vorliegende Werkauswahl verlieben, zumal sich Sharon Bezaly als eine hochkompetente Anwältin Mozartscher Flötenmusik erweist. Ein Grand mit Vieren ist diese Produktion jedoch nicht geworden. Da höre man sich einmal zum Vergleich unter vielen anderen hörenswerten Aufnahmen die wesentlich inniger und temperamentvoller agierenden Begleitstreicher des Tokyo String Quartet an.

Dr. Gerhard Pätzig [01.12.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 W.A. Mozart Quartett D-Dur KV 285 für Flöte, Violine, Viola und Violoncello
2 Flötenquartett G-Dur KV 285a
3 Flötenquartett A-Dur KV 298
4 Flötenquartett C-Dur KV 285b

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Sharon Bezaly Flöte
Luz Leskowitz Violine
Johannes Erkes Viola
Ingemar Brantelid Violoncello
 
Bis-CD-1044;7318590010440

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing