Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Horn Trios

Horn Trios

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.11.00

Erato 8573-80217-2

1 CD • 57min • 1999

1996 hatte sich der junge Hornist David Pyatt mit Mozarts Hornkonzerten und dem Quintett KV 407 in die vorderste Reihe gegenwärtiger Virtuosen hineingeblasen. Zwei Jahre später folgte eine nicht weniger hochqualifizierte Auswahl klavierbegleiteter Klassik bis hin zu Hindemith (vgl. »Klassik heute« 6/1998). Konsequent im Leistungsniveau und zugleich mit wachsenden Ansprüchen an die Zuhörergemeinde folgen nun einige Hornraritäten nahezu dreier Generationsfolgen der Moderne. Gleichsam einer Vergleichs- und Bewährungsprobe stellt sich der Solist mit zwei weniger bekannten Tenorliedern Benjamin Brittens, die immerhin in der exemplarischen BBC-Aufnahme Britten the Performer vorliegen. Dem stehen zwei Pyatt-Premieren mit Werken von Wood und Berkeley gegenüber. Die genuin wenig günstige Kombination Horn/ Violine/Klavier wird von Hugh Wood zu einem konzertant-atonalen Werkkonzept "Jeder gegen jeden" gesteigert. Dankbar registriert man die Erläuterungen des Komponisten im Beiheft als willkommene Hörhilfe.

Dr. Gerhard Pätzig [01.11.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 H. Wood Trio op. 29 für Horn, Violine und Klavier (1987/1989)
2 B. Britten Now Sleeps The Crimson Petal für Tenor, Horn und Klavier (1943)
3 Canticle III: Still Falls The Rain op. 55 für Tenor, Horn und Klavier (1954)
4 L. Berkeley Trio op. 44 für Violine, Horn und Klavier (1956)
 
8573-80217-2;0685738021727

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc