Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

20th Century Wind Quintets

20th Century Wind Quintets

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 4

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 01.12.00

Naxos 8.553851

1 CD • 57min • 1995

Hindemiths ungerechtfertigter Ruf als Komponist leichtgewichtiger Gebrauchsmusik lenkt von seinen eigentlichen Leistungen ab. Obwohl ein Frühwerk, werfen die Vielseitigkeit des Ausdrucks und die handwerkliche Perfektion der Kleinen Kammermusik Licht auf das Profil eines Ausnahmemusikers. Effektvoll, aber kompositorisch wegen Balance- und Übergangsproblemen weniger überzeugend ist Samuel Barbers Summer Music.

Voll reizender Überraschungen ist Lars-Erik Larssons Divertimento auch deswegen, weil die typischen Züge seines Schreibstils durch exotische arabische Skalen und Elgar-artige Tongestalten ergänzt werden. Eine bessere Vertrautheit mit skandinavischer Gesanglichkeit wäre für die Musiker des Michael Thompson Quintetts allerdings nützlich gewesen. Janác*eks Mládí zählt zu den echten Höhepunkten der Bläserkultur, kaum aber, wenn das herrliche Spätwerk so brav und charakterlos dargestellt wird. Überhaupt leidet die Produktion unter den pedantischen, überartikulierten Phrasierungen und der eintönigen Klangbildung.

Patrick Donahue [01.12.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 P. Hindemith Kleine Kammmermusik op. 24 Nr. 2
2 S. Barber Summer Music op. 31 für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott
3 L.-E. Larsson Quattro tempi op. 55 (Divertimento für Bläserquintett)
4 L. Janáček Mládí für Bläsersextett (Jugend)
 
8.553851;0730099482128

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc