Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

E. Rautavaara

BIS 1 CD BIS-CD-1038

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.02.00

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS BIS-CD-1038

1 CD • 74min • 1999, 1995,1992

Rautavaaras siebente und jüngste Sinfonie mit dem Titel Angel of Light, die 1997 in Cannes mit einem Classical Award ausgezeichnet wurde, schließt sich an die in den siebziger Jahren unter dem Eindruck von Rilkes Duineser Elegien entstandenen Engel-Kompositionen (Angels and Visitations, Angel of Dusk) an. Rautavaara setzt seine bekannnten Stilmittel wirkungssicher ein, vom sich in ruhigen Wellen ausbreitenden ersten Satz über die drastischen Dialoge des Molto allegro und die ätherischen Klänge des "Wie ein Traum" überschriebenen dritten Satzes bis zum Finale, welches das Material hymnisch zusammenfaßt und sich schließlich ins Nichts auflöst. Kombiniert wird die Neueinspielung mit zwei bereits früher veröffentlichten Aufnahmen - einer etwas geradlinigen Einspielung mit dem Dauerbrenner Cantus arcticus und einer gegenüber der von Gallois/Segerstam sehr viel delikateren Wiedergabe des Flötenkonzertes Dances with the Winds.

Peter T. Köster † [01.02.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 E. Rautavaara Sinfonie Nr. 7 (Angel of Light, 1994)
2 Dances with the Winds op. 69 für Flöte und Orchester
3 Cantus arcticus op. 61 (1972)
 
BIS-CD-1038;7318590010389

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc