Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Max Reger

Lieder und Duette

Max Reger

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 01.07.99

Cavalli Records CCD 304

1 CD • 57min • [P] 1998

Zentrum dieser Anthologie sind 17 der insgesamt 60 Liedminiaturen aus Max Reges Zyklus Schlichte Weisen op. 76. Sie sind Ausdruck seiner Suche nach einem einfacheren Stil im Gefolge avantgardistischer harmonischer Experimente. Allerdings trügt der Titel des Zyklus: nur einige der Lieder sind von einfach-eingängigem Volkston geprägt. Manche Lieder reichen gar an die Grenzen der Tonalität sowie der Sing- und Spielbarkeit heran (Der verlorene Jäger, Zwiesprach). Im Gegensatz zum abwechslungsreichen op. 76 kennzeichnet den Zyklus op. 79 ein durchgehend getragener, ruhigerer Duktus. Den früh entstandenen Duetten, die Reger später verworfen hat, merkt man deutlich die Vorbildwirkung von Brahms und Wolf an.

Barbara Schlick liegen zumal die stillen Gesänge op. 71, in denen ihr stimmungsvolle Momente gelingen. Allerdings ist ihre Stimme farblich nicht so modulationsfähig, daß die reiche Palette von Schattierungen, die Reger der Singstimme abverlangt, in vollem Umfang zur Geltung kommen. Statt des etwas monochromen Countertenors Kai Wessel wäre den Duetten eine dunklere Mezzo- oder Altstimme als Kontrast zu Schlicks Sopran besser bekommen. Mit Elzbieta Kalvelage assistiert eine einfühlsame, differenzierte Klavierbegleiterin.

Kurt Malisch † [01.07.1999]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 M. Reger Schlichte Weisen op. 76
2 Sommernacht
3 Abendlied "Der Mond ist aufgegangen"
4 Nachts
5 Gäbs ein einzigs Brünnele
6 O frage nicht
7 Zwei Rhapsodien op. 79

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Barbara Schlick Sopran
Kai Wessel Altus
Elzbieta Kalvelage Klavier
 
CCD 304;4028183003041

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Genuin 1 CD GEN 13289
Troubadisc 1 CD TRO-CD 01438
Baldassare Galuppi<br />Sonatas for Keyboard Instruments
ECM 2 CD 476 048-2
Teldec 1 CD 8573-81041-2
Bridge 1 CD 9116

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc