Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Chamber Music by Takemitsu

Chamber Music by Takemitsu

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.05.99

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS BIS-CD-920

1 CD • 61min • 1998

Poetisch, geheimnisvoll, versponnen, luftig, intim, kaleidoskophaft, offen, still, feingezeichnet – die Suche nach Attributen für diese eigenartig verzauberte Musik könnte viel weitergehen, wird aber doch den Facettenreichtum von Toru Takemitsus (1930-

1996) Kammermusik stets nur ungenügend treffen. Bemerkenswert ist auch die geschichtliche Präzision, in der Takemitsu hier die musikalischen Konzepte von Debussy, Webern und Messiaen weiterführt und dabei doch einen ganz eigenen Tonfall findet, in dem vielfältigste Nuancen zwischen Licht und Schatten, Klang und Stille, Figur und Ornament, Farbe und Ausdruck immer neu ausgelotet werden – wobei gelegentlich auch die Aura des Cool Jazz nicht fern ist. Die so zerbrechlichen wie doch energetisch geschärften Zeichnungen des Klaviertrios Between Tides, die magischen, nie genau durchschaubaren Klangbalancen der beiden Streichquartette und die unbelastet-erfrischenden Wendungen des Violinduos erreichen den Hörer ohne komplizerte Erklärungen, fast wie klassische Musik, aber von einem inspirierten Geist getragen, dem der Anschein von "Klassizismus" suspekt wäre. Äußerst feinsinnig, licht und präzise wirken auch die Interpretationen des jungen japanischen Ensembles Kai.

Hans-Christian v. Dadelsen [01.05.1999]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 T. Takemitsu Between Tides für Klaviertrio
2 Landscape für Streichquartett
3 Distance de Fée für Violine und Klavier
4 Rocking mirror daybreak
5 Hika für Violine und Klavier
6 A Way A Lone für Streichquartett

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Ensemble Kai Ensemble
 
BIS-CD-920;7318590009208

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Streichquintette

Decca 1 CD 476 2455
Live Classics 1 CD LCL 106
Pan Classics 1 CD 10178
Sony Classical 1 CD SK-89605
cpo 1 CD 777 269-2

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

gutingi 1 CD 258
The Sacred Spring of Slavs
100 Transcendental Studies
Max Reger
hr-musik.de 1 CD hrmk 033-06
Frédéric Chopin<br />Études with transcriptions by Leopold Godowsky

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc