Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Dietrich Becker

Sacred Concertos & Sonatas

cpo 555 464-2

1 CD • 74min • 2021

21.11.2022

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Mit der vorliegenden CD widmen sich Simone Eckert und ihr Ensemble Hamburger Ratsmusik einem bedeutenden Hamburger Komponisten des 17. Jahrhunderts: Dietrich Becker (ca. 1623-1679), in Hamburg geboren, kehrte nach einigen auswärtigen Stationen als Geiger und Ensembleleiter 1662 in seine Heimatstadt zurück. Dort erhielt er mit der Berufsbezeichnung Musicant das Bürgerrecht, trat als Violinist in die Ratskapelle ein und wurde dort 1665 als Soloviolinist verzeichnet; nach dem Tod von Johann Schop wurde er 1667 zum Kapellmeister ernannt. Sein vielgestaltiges Werk präsentiert diese CD: Seine Instrumentalmusik gehört zu den bedeutenden Werken der deutschen Musik seiner Zeit, überdies hinterließ er fünf geistliche Konzerte, die als Ersteinspielungen auf dieser CD versammelt sind und ihn als profilierten Meister der evangelischen Kirchenmusik des 17. Jahrhunderts zeigen.

Textnah und affektbetont

Dietrich Beckers geistliche Kompositionen sind deutlich von seiner lutherischen Konfession bestimmt: Textverständlichkeit wird schon in der Komposition angestrebt, die Affekte der geistlichen Dichtungen finden in den Melodien Ausdruck: Sie ruhen auf einer vollen, aber unaufdringlich konzipierten Streicherbegleitung, die immer wieder mit den Singstimmen in Dialog tritt.

Sonaten auf europäischem Niveau

Das 17. Jahrhundert ist in der Instrumentalmusik das Jahrhundert der Sonate, die von Italien aus ihren Siegeszug durch Europa antrat und auch durch Dietrich Becker eine bemerkenswerte Weiterentwicklung erfuhr: Nach heutiger musikwissenschaftlicher Kenntnis (so Dorothea Schröders Text im Booklet) ist er der erste Komponist, der unter dem Titel einer „Sonate“ die später in der Suite gebräuchliche Reihenfolge der Tanzsätze Allemande, Courante, Sarabande und Gigue festlegt. Beckers Instrumentalmusik diente in erster Linie seinen Pflichten in der Hamburger Ratsmusik, in deren Kollegium er als versierter Violinist Stufe um Stufe erklomm, bis er fünf Jahre nach seiner Ankunft in der Hansestadt die Stelle des Kapellmeisters erreicht hatte.

Einfühlsame Interpretation

Simone Eckert hat für diese Einspielung ihre Hamburger Ratsmusik um ein vorzüglich aufeinander abgestimmtes Vokalensemble ergänzt; und auf diese Weise entsteht eine mustergültige Darstellung des musikalischen Schaffens eines in der bisherigen Diskographie des 17. Jahrhunderts nur unvollkommen präsenten Meister der norddeutschen Musik des Hochbarocks.

Detmar Huchting [21.11.2022]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Dietrich Becker
1O hilf, Christe, Gottes Sohn 00:07:22
2Schaff' in mir, Gott, ein reines Herz 00:05:44
3Sonata a-Moll (à 4) 00:09:06
4Selig sind die Toten 00:11:05
5Sonata a-Moll (à 4) 00:07:21
11Es ist ein großer Gewinn 00:14:05
12Sonata d-Moll (à 4) 00:09:24
13Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt 00:09:56

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

00.00.00
»zur Besprechung«

Das könnte Sie auch interessieren

16.05.2022
»zur Besprechung«

Georg Philipp Telemann, Johannis-Oratorium
Georg Philipp Telemann, Johannis-Oratorium

02.05.2022
»zur Besprechung«

Johandn David Heinichen, Due Cantate al Sepolcro di nostro Signore
Johandn David Heinichen, Due Cantate al Sepolcro di nostro Signore

17.04.2022
»zur Besprechung«

Franz Schubert, Winterreise
Franz Schubert, Winterreise

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige