Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Jeux d'Air

Reeds in Motion

Prospero PROSP 0037

1 CD • 51min • 2021

11.06.2022

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7
Klangqualität:
Klangqualität: 7
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Der Name des Quintetts „Reeds in motion“ resultiert aus dem englischen reed (Schilf); zu den reed instruments, hierzulande Rohrblattinstrumente, zählen Oboen, Fagotte, Klarinetten und Saxophone, die mittels eines einfachen (Klarinette, Saxophon) oder doppelten (Oboe, Fagott) Rohrblattes angeblasen werden.

Die Idee, ein nur aus diesen Instrumenten bestehendes Ensemble zu bilden, hatten fünf Niederländer, die 1985 in Amsterdam das Calefax Reed Quintet gründeten. Die seinerzeit neue Idee inspirierte fünf Schweizer Musikerinnen und Musiker vor vier Jahren zur Gründung eines gleich besetzten Quintetts, das mit dem vorliegenden Silberling seine Tonträgerpremiere vorlegt.

Ensemble ohne Literatur

Da es die Besetzung vor 1985 nicht gab, ist das Rohrblattquintett zunächst einmal ein Ensemble ohne Literatur. Die Niederländer haben das von Beginn an als kreative Herausforderung betrachtet, die sie durch ihren genialen Saxophonisten und Arrangeur Raaf Hekkema sozusagen mit Bordmitteln angehen konnten. Reeds in Motion ist da auf Hilfe von außen angewiesen, man darf gespannt sein, ob sich dieses Konzept auf Dauer bewährt. Zumindest ist man beim Debut mit aus Strömungen des fin de siècle hervorgegangener französischer Musik auf der sicheren Seite, da das Rohrblattkolorit ihre Klangfarben und Harmonik effektvoll wiedergibt, auch wenn die Originalstücke für Klavier oder Singstimme und Klavier geschrieben wurden. Vier der insgesamt sechs Arrangements stammen von Stefan Schröter (Jahrgang 1989), ein in vielen Stilen aktiver und umtriebiger Musiker mit u. a. Lehrauftrag für die Schulmusik Bigband an der Musikhochschule Hamburg. Seine Arrangements schöpfen die Möglichkeiten des Ensembles geschickt aus, mehr aber auch nicht.

Was sein könnte

Wie man das Ganze witziger, frecher und differenzierter herausarbeiten kann, zeigen die beiden Arrangements von Raaf Hekkema, die dieser für „sein“ Calefax Reed Quintet schrieb. Saties Skurrilität in Danses de Travers und Debussys Witz in Children’s Corner bringt er präzise und mit Charme auf den Punkt. Hier zeigt sich aber im Vergleich zu Calefax die Schwäche von Reeds in Motion. Die frechen Niederländer beherrschen neben der klassischen Artikulation die komplette Bandbreite von Pop bis Jazz, während die Schweizer exakt abgezirkelt ihre Notentexte sauber, wohlklingend und seriös interpretieren.

Holger Arnold [11.06.2022]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Gabriel Fauré
1Romance sans paroles As-Dur op. 17 Nr. 1 (Andante quasi allegretto) 00:01:45
2Romance sans paroles a-Moll op. 17 Nr. 2 (Allegro molto) 00:02:30
3Romance sans paroles As-Dur op. 17 Nr. 3 (Andante moderato) 00:02:23
Reynaldo Hahn
4A Chloris 00:03:15
5L' Heure exquise (7 Chansons grises) 00:02:05
6Mai 00:02:10
7Tyndaris (à Madame la Comtesse de Guerne, née Ségur) 00:01:46
8L' Enamourée (à Miss Sibyl Sanderson) 00:03:16
Claude Debussy
9Doctor Gradus ad Parnassum (Children's Corner L 113) 00:02:51
10Jimbo's Lullabye (Children's Corner L 113) 00:02:58
11Serenade of the Doll (Children's Corner L 113) 00:02:32
12The Snow is Dancing (Children's Corner L 113) 00:02:46
13The Little Shepherd (Children's Corner L 113) 00:02:45
14Golliwogg's Cake-walk (Children's Corner L 113) 00:02:40
Maurice Ravel
15Menuet antique für Klavier 00:05:34
Erik Satie
16Danses de travers Nr. 1 (En y regardant à deux fois) 00:01:46
17Danses de travers Nr. 2 (Passer) 00:01:29
18Danses de travers Nr. 3 (Encore) 00:02:27
Francis Poulenc
19Valse Tyrolienne (aus: Villageoises - Petites pièces enfantines) 00:00:49
20Staccato (aus: Villageoises - Petites pièces enfantines) 00:00:41
21Rustique (aus: Villageoises - Petites pièces enfantines) 00:00:39
22Polka (aus: Villageoises - Petites pièces enfantines) 00:00:31
23Petite Ronde (aus: Villageoises - Petites pièces enfantines) 00:00:53
24Coda (aus: Villageoises - Petites pièces enfantines) 00:00:52

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

23.08.2021
»zur Besprechung«

Cello meets Harp
Cello meets Harp

Das könnte Sie auch interessieren

20.08.2019
»zur Besprechung«

Maurice Ravel, Complete Works for Solo Piano / Coviello Classics
Maurice Ravel, Complete Works for Solo Piano / Coviello Classics

18.06.2019
»zur Besprechung«

France Romance / Naxos
France Romance / Naxos

19.02.2019
»zur Besprechung«

Fauré, Ballade • Nocturnes • Romances • Sonate inédite • Maurke inédite / BIS
Fauré, Ballade • Nocturnes • Romances • Sonate inédite • Maurke inédite / BIS

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige