Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Dusk to Dawn

PASCHENrecords PR 210076

1 CD • 61min • 2021

24.12.2021

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Die Kombination von Sologesang und Orgelspiel war mir bisher nicht geläufig. Würde eine zarte Sopranstimme im gewaltigen und raumgreifenden Klang des Instrumentes nicht untergehen?, fragte ich mich vor dem Abhören dieser CD. Die schottisch-maltesische Sängerin Carine Tinney und der Organist Dr. Martin Gregorius, die sich seit dem gemeinsamen Studium in Detmold kennen, haben sich in den letzten Jahren auf das Erkunden und Weiterentwickeln von Literatur in dieser Kombination spezialisiert und sind im Verbund mit dem Toningenieur Benjamin Reichert, der selbst ausübender Musiker ist, zu einem verblüffenden und künstlerisch überwältigenden Ergebnis gelangt. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass man mit einer Orgel ein so hohes Maß an Intimität erreichen und zwischen Instrument und Gesangsstimme eine derartige Symbiose entstehen kann.

Klassiker und ein Auftragswerk

Im Programm finden sich einige dem Orgelfreund wohlbekannte Kompositionen von Louis Vierne 1870-1937), Max Reger (1873-1916), Sigfrid Karg-Elert (1877-1933) und Harald Genzmer (1909-2007), daneben Arbeiten des Amerikaners Leo Sowerby (1895-1968) und des Engländers Herbert Howells (1892-1983). Ein von den ausführenden Künstlern in Auftrag gegebener Zyklus (Three Burns Songs) des jungen schottischen Komponisten Tom Harrold (Jahrgang 1991) und ein Arrangement von Gustav Mahlers Urlicht schließen das Album ab. Nicht alle Stücke haben sakralen Charakter. So sind die Lieder auf Texte von Robert Burns (1759-1796) eine Ode an Harrolds schottische Heimat, niedergeschrieben in einer Phase der Depression infolge der Pandemie. Die vokale Linie ist einfach, „die Orgel hüllt die Stimme ein und verschleiert sie in dunklen tiefen Klängen“ (Harrold).

Einswerden mit der Musik

Ich habe in den letzten Monaten im Konzertbereich eine ganze Reihe frischer, klarer und jubilierender Sopranstimmen entdecken dürfen, aber keine hat einen so tiefen Eindruck bei mir hinterlassen wie diejenige Carine Tinneys. Vielleicht bin ich in dieser Jahreszeit besonders empfänglich dafür, aber ich dachte beim Hören immer wieder: da singt der leibhaftige Engel des Herrn, wie er den Hirten in der Weihnachtsgeschichte erschienen ist. Das Geheimnis von Frau Tinneys Kunst liegt wohl darin, dass sie nichts „macht“, sondern völlig eins wird mit der Musik und den Textinhalten. Und in Martin Gregorius, der auch den sachlich musikwissenschaftlichen Kommentar im Booklet geschrieben hat (allerdings ohne Informationen zu den Komponisten), hat sie den kongenialen Partner gefunden.

Ekkehard Pluta [24.12.2021]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Leo Sowerby
1O God of Light H 219, Nr.1 00:03:25
2I will lift up mine eyes H 147 00:03:14
Louis Vierne
3Les Angélus op. 57 00:10:47
Max Reger
6Ich seh dich in tausend Bildern op. 105 Nr. 1 00:02:14
7Morgengesang op. 137 Nr. 8 00:01:36
8Am Abend op. 137 Nr. 4 00:02:35
Sigfrid Karg-Elert
9Abendstern op. 98 Nr. 1 00:04:44
Harald Genzmer
10Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz GeWV 82 00:11:07
Herbert Howells
13Levavi oculos meos (Aubade For A Wedding) 00:05:03
Tom Harrold
14A Red, Red Rose (aus: Three Burns Songs) 00:03:35
15Farewell to the Highlands (aus: Three Burns Songs) 00:04:24
16Ae Fond Kiss (aus: Three Burns Songs) 00:03:25
Gustav Mahler
17Urlicht 00:04:59

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

12.04.2022
»zur Besprechung«

Urgedanken, Beethoven Mahler Wagner Brahms
Urgedanken Beethoven Mahler Wagner Brahms

25.08.2021
»zur Besprechung«

Feininger Trio, Brahms • Zemlinsky
Feininger Trio Brahms • Zemlinsky

Das könnte Sie auch interessieren

10.01.2022
»zur Besprechung«

Fin de Siècle, Berg Mahler Webern Zemlinsky
Fin de Siècle, Berg Mahler Webern Zemlinsky

12.05.2019
»zur Besprechung«

Wo Läufst Du Hin?, Brahms • Medek • Reger • Wolthuis / PASCHENrecords
Wo Läufst Du Hin?, Brahms • Medek • Reger • Wolthuis / PASCHENrecords

18.01.2019
»zur Besprechung«

A Simple Song, Anne Sofie von Otter / BIS
A Simple Song, Anne Sofie von Otter / BIS

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige