Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

1840

Zyklen und Lieder von Robert Schumann

Ambitus amb 95620

1 CD • 71min • 2020

24.04.2021

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Die Dichtkunst der Romantik wird nicht selten erst durch Musik zum Leben erweckt. Unter anderem war Robert Schumann die Vertonung von Gedichtzyklen ein sehr persönliches Anliegen. Vor allem seine Liebe zur Clara Wieck, seiner späteren Ehefrau stürzte ihn in emotionale Achterbahnfahrten. Heinrich Heines Textzyklus von der Dichterliebe dürfte hier wie ein Stimmungskatalysator gewirkt haben. Schumann hat sie in einem wahren Schaffensrausch durch Musik überhöht. Zuvor schon hatte ein Gedichtzyklus von Joseph von Eichendorffs ähnliches bewirkt. Auch dessen Natur- und Stimmungsbeschreibungen ermutigten Robert Schumann, sich vom Ideal der absoluten Musik konsequent zu verabschieden. Das alles passierte im Jahr 1840, welches dadurch als „Liederjahr“ in die Geschichte eingegangen ist.

Den Titel „1840“ trägt diese CD eines Duos bestehend aus dem Tenor Knut Schoch und dem Pianisten Mathias Weber. Etwas vermisst wohl kaum jemand bei dieser Neuveröffentlichung – nämlich den Abdruck der Liedtexte. Denn Knut Schochs Gesang besticht durch so viel artikulatorische Klarheit und Transparenz, dass jedes Wort und jede Zeile buchstäblich optisch im Raum stehen bleibt und dadurch alle Bedeutungsebenen denkbar umfassend die Fantasie des Hörers anregt.

Ein dezidiertes Klangideal

Das gilt nicht minder für die Abbildungskraft im Spiel seines pianistischen Partners. Historische Aufführungstreue gab die Leitlinie für die Interpretation vor – aber dies passiert hier nicht um ihrer selbst willen, sondern dient in jedem Moment etwas Höherem: Nämlich jener Ausdruckspalette, die von Eichendorff, Heyne und Schumann so differenziert in Worte und Noten gefasst ist, so nahe wie möglich zu kommen. Hier ein Klangideal zu schaffen, war nicht zuletzt Anliegen von Knut Schoch und Mathias Weber. So wurde auch die Auswahl der Flügel für diese Aufnahme nicht dem Zufall überlassen: Für den Eichendorff-Zyklus und Heines Dichterliebe kam jeweils ein anderer Érard-Flügel aus Schumanns zeitgenössischem Kontext zum Einsatz. Die beiden Instrumente klingen kraftvoll und zart zugleich, vor allem, weil Mathias Weber sein Spiel so feinfühlig dosiert, dass es den Gesang dadurch aktiv bereichert. Das gibt dem Eichendorff-Zyklus zuweilen eine dramatische Wucht und treibt in Heines Dichterliebe die Intimität auf die Spitze, wo es auf engem Raum um Ausdruck, Verzückung, Hoffnung, Freude, Sehnsucht und Enttäuschung geht.

Stefan Pieper [24.04.2021]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Robert Schumann
1In der Fremde op. 39 Nr. 1 00:01:46
2Intermezzo op. 39 Nr. 2 00:01:40
3Waldesgespräch op. 39 Nr. 3 00:02:12
4Die Stille op. 39 Nr. 4 00:01:21
5Mondnacht op. 39 Nr. 5 00:03:20
6Schöne Fremde op. 39 Nr. 6 00:01:21
7Auf einer Burg op. 39 Nr. 7 00:02:23
8In der Fremde op. 39 Nr. 8 00:01:26
9Wehmut op. 39 Nr. 9 00:02:08
10Zwielicht op. 39 Nr. 10 00:02:48
11Im Walde op. 39 Nr. 11 00:01:29
12Frühlingsnacht op. 39 Nr. 12 00:01:21
13Der frohe Wandersmann 00:01:56
14Frühling op. 45 Nr. 2 00:03:04
15Wanderlied op. 35 Nr. 3 (1840) 00:03:09
16Du bist wie eine Blume op. 25 Nr. 24 00:01:35
17Die Lotosblume op. 25 Nr. 7 00:01:27
18Im wunderschönen Monat Mai op. 48 Nr. 1 (aus: Dichterliebe) 00:01:21
19Aus meinen Tränen sprießen op. 48 Nr. 2 00:00:52
20Die Rose, die Lilie, die Taube, die Sonne op. 48 Nr. 3 00:00:34
21Wenn ich in deine Augen seh op. 48 Nr. 4 00:01:33
22Dein Angesicht op. 127 Nr. 2 (aus: Fünf Lieder und Gesänge op. 127) 00:01:49
23Lehn' deine Wang' an meine Wang' op. 142 Nr. 2 00:00:42
24Ich will meine Seele tauchen op. 48 Nr. 5 (aus: Dichterliebe) 00:00:55
25Im Rhein, im heiligen Strome op. 48 Nr. 6 00:02:18
26Ich grolle nicht op. 48 Nr. 7 (aus: Dichterliebe) 00:01:20
27Und wüssten's die Blumen, die kleinen op. 48 Nr. 8 00:01:17
28Das ist ein Flöten und Geigen op. 48 Nr. 9 00:01:45
29Hör ich das Liedchen klingen op. 48 Nr. 10 00:01:58
30Ein Jüngling liebt ein Mädchen op. 48 Nr. 11 00:01:04
31Am leuchtenden Sommermorgen op. 48 Nr. 12 00:02:19
32Es leuchtet meine Liebe op. 127 Nr. 3 00:01:47
33Mein Wagen rollet langsam op. 142 Nr. 4 00:03:20
34Ich hab im Traum geweinet op. 48 Nr. 13 00:02:15
35Allnächtlich im Traume op. 48 Nr. 14 00:01:16
36Aus alten Märchen op. 48 Nr. 15 00:02:52
37Die alten, bösen Lieder op. 48 Nr. 16 00:04:31

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

15.05.2021
»zur Besprechung«

Album für die Frau, Eight Scenes from the Lieder of Robert and Clara Schumann
Album für die Frau Eight Scenes from the Lieder of Robert and Clara Schumann

16.12.2020
»zur Besprechung«

Selige Stunde, Romantic Songs
Selige Stunde Romantic Songs

Das könnte Sie auch interessieren

15.05.2021
»zur Besprechung«

Album für die Frau, Eight Scenes from the Lieder of Robert and Clara Schumann
Album für die Frau, Eight Scenes from the Lieder of Robert and Clara Schumann

20.02.2021
»zur Besprechung«

Johannes Brahms • Robert Schumann • Paul Dukas
Johannes Brahms • Robert Schumann • Paul Dukas

16.12.2020
»zur Besprechung«

Selige Stunde, Romantic Songs
Selige Stunde, Romantic Songs

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige