Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

The Mystery of the Natural Trumpet

cpo 555 144-2

1 CD • 67min • 2017

23.04.2020

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

„Das Geheimnis der Naturtrompete“ ist diese Einspielung überschrieben, und in der Tat: lange Zeit war die Kunst des Spielens der Naturtrompete eine Art Geheimwissenschaft, die sich nur Eingeweihten erschloss. Musiker, die das Spielen dieser ventillosen Instrumente beherrschten, waren rar gesät und dementsprechend umworben. Die musikalischen Ergebnisse in den Anfängen waren noch durchaus bescheiden, doch hat sich hier in den letzten Jahrzehnten einiges getan. Hört man diese Aufnahme, muss man konstatieren, dass die heutige Spieltechnik und -kultur geradezu ein Quantensprung gegenüber früheren Epochen ist, denn was Krisztián Kováts, der Interpret dieser Aufnahme, hier zaubert, ist außerordentlich. Da sitzt jeder Ton, und zwar nicht nur irgendwie oder mehr schlecht als recht, sondern technisch brillant, ausgesprochen sauber, sehr kultiviert und ungemein gefühlvoll. Das Ensemble L’arpa festante steht Kováts in nichts nach. Es musiziert ohne Fehl und Tadel

Gediegen und stilvoll

Spannend liest sich das Programm dieser CD, spannend hört es sich auch: Konzerte von Johann Wenzel Anton Stamitz, Johann Matthias Sperger, Joseph Riepel, Johann Georg Lang und Johann Otto sind zu hören, Namen, die man nicht ohne weiteres kennen dürfte und die allenfalls Kennern des Repertoires ein Begriff sind. An den Qualitäten des Solisten besteht wie schon gesagt kein Zweifel und auch das Ensemble L’arpa festante spielt tadellos: mit musikalischem Schwung, stilvoll und mitreißend. Ein ungetrübter Hochgenuss. Nur manchmal neigt die Interpretation etwas zur Betulichkeit. Temporelationen etwa werden verwischt, wenn ein Adagio fast genauso schnell wie ein Presto ist, wie in Stamitz‘ D-Dur Konzert. Da ist man eher auf der sicheren Seite unterwegs, als dass man etwas zu viel riskiert, was bei einer Naturtrompete naturgemäß leicht gefährlich werden kann. Insgesamt aber besticht diese Einspielung durch das sorgfältig ausgewählte Repertoire und die musikalische Qualität.

Guido Krawinkel [23.04.2020]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Johann Stamitz
1Konzert D-Dur für Trompete, Streicher und B.c. 00:18:23
Johann Matthias Sperger
4Konzert Nr. 1 D-Dur für Trompete, 2 Hörner, 2 Oboen, Streicher und B.c. 00:09:16
Joseph Riepel
6Sinfonia C-Dur für 3 Trompeten, Pauken, 2 Oboen, Streicher und B.c. (per la Processione Solemni) 00:03:23
Johann Georg Lang
7Konzert D-Dur für Trompete, Streicher und B.c. 00:08:29
Johann Matthias Sperger
10Trompetenkonzert Nr. 2 D-Dur für Trompete, 2 Hörner, 2 Oboen, Streicher und B.c. 00:12:35
Johann Otto
12Konzert Es-Dur für Trompete, 2 Hörner, 2 Oboen, Streicher und B.c. 00:14:13

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

24.04.2020
»zur Besprechung«

Hindemith, Kammermusik I - II - III, Kleine Kammermusik
"Hindemith, Kammermusik I - II - III, Kleine Kammermusik"

22.04.2020
»zur Besprechung«

Luciano Berio, Coro • Cries of London
"Luciano Berio, Coro • Cries of London"

Das könnte Sie auch interessieren

24.07.2014
»zur Besprechung«

 / Ars Produktion
" / Ars Produktion"

02.08.2007
»zur Besprechung«

 / Carus
" / Carus"

07.11.2005
»zur Besprechung«

C.Ph.E. Bach Concerti per il Cembalo / Carus
"C.Ph.E. Bach Concerti per il Cembalo / Carus"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige