Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Herbert Howells

Music for Clavichord

Prima Facie PFCD065/66

2 CD • 70min • 2016

08.01.2019

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Dieser Saiten-Klang lässt sich auf Anhieb gar nicht richtig einordnen: Sind die Saiten gezupft oder werden sie mit Hämmern angeschlagen? Manchmal klingt dieses Spiel fast gitarrenartig. In anderen Parts wird eine doch wohl vorhandene Tastenmechanik wieselflink ausgereizt. Willkommen in der verborgenen Wunderwelt des Clavichord! Mit Julian Perkins, dem Interpreten dieser neuen, erstaunlichen Doppel-CD, steht vermutlich ein „Weltmeister“ auf diesem Instrument für eine ungeahnte, im besten Sinne zeit-lose Entdeckungsreise bereit! Denn zeitlos sind die Kompositionen von Herbert Howell allemal, wenn sie altenglische Musiktraditionen mit einem modernen künstlerischen Blick vereinen.

Holen wir für die Spieltechnik dieses Instruments etwas weiter aus: Die Assoziation „gitarren-artig“ kommt nicht ganz von ungefähr, wird doch beim Klavichord nicht einfach eine Saite angeschlagen, sondern diese von einer sogenannten Tangente gleichzeitig in ihrer Länge abgedämpft, um die Tonhöhe zu definieren. So funktionierte schon der Ur-Typ des Clavichords, nämlich das mittelalterliche Monochord, wo eben – genial einfach! - nur auf einer einzigen Saite melodisch gespielt werden konnte. Die von Julian Perkins hier gespielten Instrumente aus den Jahren 1925 und 1952 sowie einer Replik aus dem Jahr 2015 sind hier schon deutlich moderner und vor allem „viel-saitiger“, wie es seit dem Mittelalter Praxis war.

Subtil gedämpft, dabei ungemein beweglich und mit einem ständig aufs Neue überraschenden Gestaltungswillen reizt Julian Perkins sämtliche spielerischen Möglichkeiten dieser Instrumente aus. Das gespielte Repertoire des britischen Komponisten Herbert Howell wirft beim konzentrieren Hören mehr Fragen auf, als dass es Antworten liefert - und das ist gut so! Da lebt eine Formensprache, die altenglischen Tanzformen entspringen mag. Man denke an Folk-Tunes, an keltische Mythologie oder an feinziselierte barocke Formenvielfalt. Aber die ungestüme Wucht, mit der Julian Perkins hier alle erdenklichen harmonische Wege und Abwege durchstürmt, kommt aus dem Heute - und dies in aufregend unberechenbarer Manier!

In drei Zyklen hat sich Herbert Howells dem Instrument gewidmet, was angesichts der großen Zeitspanne der Entstehung dieser Stücke auf ein engagiertes Lebensprojekt des britischen Komponisten hindeutet. Howell hat viele der oft miniaturhaft konzentrierten Stücke unterschiedlichsten Widmungsträgern auf den Leib zu geschrieben - vor allem Komponisten, Musikern, Musikologen, von denen er selbst wohl viele künstlerische Anregungen bekommen haben mag.

Schwungvoll und beweglich lässt sich Julian Perkins in den tänzerischen Gestus hineinfallen, der trotz aller Modernisten vom „Tudor-Stil“ der englischen Renaissance geprägt ist. Feinziseliert gestaltet sein Spiel die Ornamente, durchleuchtet filigrane polyphone Verästlungen, macht einen riesigen Fantasiereichtum transparent, steigert sich oft in geradezu hochexpressive Wucht. Immer neu, aufregend und unverbraucht mutet diese Kombination aus erstaunlicher Musik, einem oft verkannten historischen Instrument und diesem aufgeweckten, erwartungsfreudigen Spieler an. Vor allem zeigt diese Doppel-CD, wie eigen und entdeckungswürdig die Geschichte und Gegenwart englischer Kunstmusik auch und gerade fürs kontinentale Ohr ist.

Stefan Pieper [08.01.2019]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Herbert Howells
1Lambert's Fireside op. 41 HH 165/1 (Lambert's Clavichord) 00:02:00
2Fellowes' Delight op. 41 HH 165/2 (Lambert's Clavichord) 00:02:04
3Hughe's Ballet op. 41 HH 165/3 (Lambert's Clavichord) 00:01:21
4Wortham's Grounde op. 41 HH 165/4 (Lambert's Clavichord) 00:02:33
5Sargent's Fantastic Sprite op. 41 HH 165/5 (Lambert's Clavichord) 00:01:34
6Foss's Dump op. 41 HH 165/6 (Lambert's Clavichord) 00:02:01
7My Lord Sandwich's Dreame op. 41 HH 165/7 (Lambert's Clavichord) 00:03:29
8Samuel's Air op. 41 HH 165/8 (Lambert's Clavichord) 00:02:58
9De la Mare's Pavane op. 41 HH 165/9 (Lambert's Clavichord) 00:03:37
10Sir Hugh's Galliard op. 41 HH 165/10 (Lambert's Clavichord) 00:01:17
11H.H. His Fancy op. 41 HH 165/11 (Lambert's Clavichord) 00:03:50
12Sir Richard's Toye op. 41 HH 165/12 (Lambert's Clavichord) 00:01:20
13Goff's Fireside (for Thomas Goff) HH 237/1 (Howells' Clavichord Book I) 00:03:44
14Patrick's Siciliano (for Patrick Hadley) HH 237/2 (Howells' Clavichord Book I) 00:02:55
15Jacob's Brawl (for Gordon Jacob) HH 237/3 (Howells' Clavichord Book I) 00:01:50
16Dart's Saraband (for Thurston Dart) HH 237/4 (Howells' Clavichord Book I) 00:02:47
17Arnold's Antic (for Malcolm Arnold) HH 237/5 (Howells' Clavichord Book I) 00:02:10
18Andrews' Air (for H.K. Andrews) HH 237/6 (Howells' Clavichord Book I) 00:03:01
19Boult's Brangill (for Sir Adrian Boult) HH 237/7 (Howells' Clavichord Book I) 00:02:02
20Rubbra's Soliloquy (for Edmund Rubbra) HH 237/8 (Howells' Clavichord Book I) 00:03:51
21Newman's Flight (for Max Newman F.R.S.) HH 237/9 (Howells' Clavichord Book I) 00:02:03
22Dyson's Delight (for Sir George Dyson) HH 23710 (Howells' Clavichord Book I) 00:02:44
CD/SACD 2
1E.B.'s Fanfarando (for Sir Ernest Bullock) HH 237/11 (Howells' Clavichord Book II) 00:01:19
2Ralph's Pavane (for Ralph Vaughan Williams) HH 237/12 (Howells' Clavichord Book II) 00:05:47
3Ralph's Galliard (for Ralph Vaughan Williams) HH 237/13 (Howells' Clavichord Book II) 00:02:32
4Finzi's Rest (for Gerald on the morrow of 26th September, 1956) HH 237/14 (Howells' Clavichord Book II) 00:04:24
5Berkeley's Hunt (for Lennox Berkeley) HH 237/15 (Howells' Clavichord Book II) 00:01:50
6Malcolm's Vision (for George Malcolm) HH 237/16 (Howells' Clavichord Book II) 00:04:25
7Bliss's Ballet (for Sir Arthur Bliss) HH 237/17 (Howells' Clavichord Book II) 00:01:50
8Julian's Dream (for Julian Bream) HH 237/18 (Howells' Clavichord Book II) 00:04:37
9Jacque's Mask (for Reginald Jacques) HH 237/19 (Howells' Clavichord Book II) 00:02:28
10Walton's Toye (for Sir William Walton) HH 237/20 (Howells' Clavichord Book II) 00:02:04

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

09.01.2019
»zur Besprechung«

Psalms, Friedrich Ernst Fesca • Franz Danzi / cpo
Psalms, Friedrich Ernst Fesca • Franz Danzi / cpo

07.01.2019
»zur Besprechung«

Giovanni de Macque, Madrigali & Organ Works / cpo
Giovanni de Macque, Madrigali & Organ Works / cpo

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige