Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Lost Is My Quiet

Duets and Solo Songs

Lost Is My Quiet

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 27.10.17

Klassik Heute
Empfehlung

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS 2279

1 CD/SACD stereo/surround • 79min • 2016

Nur wenige Monate nach ihrem bemerkenswerten „Verlaine Songbook“ bringt die englische Sopranistin Carolyn Sampson ein weiteres außergewöhnliches Album heraus, diesmal im Verbund mit dem walisischen Countertenor Iestyn Davies, mit dem sie auf dem Gebiet der Barockmusik schon oft zusammengearbeitet hat. Er ist in England längst ein Star, aber auf dem Festland noch vergleichsweise unbekannt. Das gemeinsame Programm ist eine Abfolge musikalischer Perlen, von denen ein Großteil gleichwohl nicht zum festen Bestand des Repertoires gehört. Allein das macht diese Publikation unentbehrlich. Doch auch die Interpretationen der ein- und zweistimmigen Gesänge sind exemplarisch, schlichtweg vollendet, so dass man von einer Referenzeinspielung sprechen muß.

Es beginnt mit sechs Titeln von Henry Purcell, die allesamt Bühnenmusiken entstammen, die ursprünglich mit Orchester ausgeführt wurden, hier aber in einer Klavierversion Benjamin Brittens vorgelegt werden. Obwohl Joseph Middleton auf einem modernen Flügel spielt, berücksichtigt er Erkenntnisse der historischen Aufführungspraxis, die auch improvisatorische Momente zulässt. Auch die Sängerin erlaubt sich schon in der ersten Nummer („Sound the trumpet“) gestalterische Freiheiten, die aber dem Stil des Stückes durchaus entsprechen.

Die Stimmen der beiden Sänger kontrastieren zwar in der Farbe, verschmelzen aber in vielen Stücken in wunderbarer Weise zu einer einzigen. Die Präzision in der Ausführung ist staunenerregend, gerade bei schnelleren Passagen, insbesondere in den Liedern und Duetten von Felix Mendelssohn-Bartholdy auf Texte von Heine, Eichendorff, Uhland und anderen, deren innere Heiterkeit im Vortrag bestrickend zum Ausdruck kommt. Nicht weniger genau treffen sie aber auch den schwerblütigeren Tonfall Robert Schumanns. In allen Fällen erfassen sie zugleich den sprachlichen Duktus und den poetischen Gehalt der Dichtungen.

Das Programm schließt ab mit drei Liedern und drei Duetten von Roger Quilter (1877-1953), einem britischen Spätest-Romantiker, der bei uns weitgehend noch zu entdecken ist. Wie die älteren deutschen Kollegen wendet er sich an erste literarische Adressen: Shakespeare, Ben Jonson und Shelley. Auch in diesen Gesängen kommen Carolyn Sampsons kristalliner und zugleich warmer und überaus flexibler Sopran und Iestyn Davies runder und anschmiegsamer Altus einzeln und im Verbund zu schönster Wirkung. Joseph Middleton ist hier wie in den vorangegangenen Liedgruppen mehr als nur Begleiter, vielmehr ein stilsicherer und animierender Partner am Klavier

Ekkehard Pluta [27.10.2017]

Bechsteinkonzert

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 H. Purcell Sound the Trumpet 00:03:20
2 Lost is my quiet 00:03:10
3 If Music Be The Food Of Love 00:03:38
4 Music for a while 00:03:59
5 No, resistance is but vain 00:05:00
6 Celemene 00:03:50
7 F. Mendelssohn Bartholdy Ich wollt, meine Liebe ergösse sich op. 63 Nr. 1 00:01:51
8 Gruß op. 63 Nr. 3 00:02:18
9 Volkslied op. 63 Nr. 5 00:01:46
10 Maiglöckchen und die Blümelein op. 63 Nr. 6 00:01:42
11 Scheidend op. 9 Nr. 6 00:03:29
12 Neue Liebe op. 19a Nr. 4 00:01:54
13 Sonntagsmorgen op. 77 Nr. 1 00:02:54
14 Das Ährenfeld op. 77 Nr. 2 00:01:51
15 Lied aus Ruy Blas op. 77 Nr. 3 00:01:06
16 R. Schumann Wenn ich ein Vöglein wär op. 43 Nr. 1 (Duett) 00:01:22
17 Herbstlied op. 43 Nr. 2 (Duett) 00:02:04
18 Schön Blümelein op. 43 Nr. 3 (Duett) 00:02:10
19 Nachtlied op. 96 Nr. 1 00:02:45
20 Stille Liebe op. 35 Nr. 8 00:03:30
21 Der Einsiedler op. 83 Nr. 3 00:03:56
22 Aufträge op. 77 Nr. 5 00:02:25
23 So wahr die Sonne scheinet op. 37 Nr. 12 (Duett) 00:02:21
24 R. Quilter It was a lover and his lass op. 23 Nr. 3 (Duett) 00:02:18
25 Weep you no more, sad fountains 00:02:17
26 Music, when soft voices die op. 25 Nr. 5 00:01:33
27 Drink to me only with thine eyes 00:02:22
28 Love's philosophy op. 3 Nr. 1 00:01:18
29 Love calls through the summer night (Duett) 00:04:45

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Carolyn Sampson Sopran
Iestyn Davies Countertenor
Joseph Middleton Klavier
 
2279;7318599922799

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc