Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J.S. Bach

Secular Cantatas, Vol. 7

J.S. Bach

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 22.09.16

Klassik Heute
Empfehlung

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS 2191

1 CD/SACD stereo/surround • 63min • 2015

Achtzehn Jahre lang dauerte es, bis Dirigent und Cembalist Masaaki Suzuki sein Riesenprojekt der Aufnahme sämtlicher Kirchenkantaten von Johann Sebastian Bach 2013 abschloß. „Daneben“ lieferte er Einspielungen von anderen großformatigen Chorwerken wie etwa Marienvesper von Monteverdi oder Messiah von Händel. Nun liegt eine Wiedergabe dreier weltlicher Kantaten von Bach vor, und die Rezensentin kann sich des Eindrucks nicht erwehren, daß Maestro Suzuki hier einen unbeschwerten Spaß darin fand, endlich mal etwas „irdisches“ musizieren zu können.

Denn nur so kann man die wunderbar pointierte, humorvolle und wiederum tiefempfundene Wiedergabe dieser drei weltichen Kantaten von Bach erklären. Es ist letztendlich egal, ob „Non sa che sia dolore“ und „Amore traditore“ von Bach stammen oder eben nicht – beide erfahren eine in der melodischen Ausformulierung wie überhaupt im Ausdruck hochsensible, emotionell hochgeladene Interpretation. Und die Bauernkantate – die funkelt geradezu durch den Wechsel zwischen ach wie feinsinnig-affektierten Sätzen wie „Klein-Zschocher müsse“ (tr. 14) und robust-bäuerlichen Beiträgen wie „Es nehme zehntausend Dukaten“ mit einem herrlich grunzenden Hornsolo (tr. 16). Beide Solisten bieten eine exzellente Leistung mit vorzüglicher Textartikulation, und das Orchester glänzt wie immer durch Transparenz und Lebendigkeit – eine maßstabsetzende Aufnahme!

Dr. Éva Pintér [22.09.2016]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J.S. Bach Mer hahn en neue Oberkeet BWV 212 (Bauernkantate) 00:29:14
25 Non sa che sia dolore BWV 209 (Kantate) 00:21:35
30 Amore traditore BWV 203 (Kantate) 00:11:57

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Mojca Erdmann Sopran
Dominik Wörner Bass
Bach Collegium Japan Ensemble
Masaaki Suzuki Dirigent
 
2191;7318599921914

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

BIS 1 CD/SACD stereo/surround 1982
Tacet 2 CD 161
Telos 3 CD TLS 035
Hyperion 1 CD CDA67077
OehmsClassics 1 CD OC 731
Fredrik Ullén plays Kaikhosru Sorabji

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc