Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD/SACD stereo/surround-Besprechung

Schubert

Schwanengesang

BIS 2180

1 CD/SACD stereo/surround • 70min • 2015

13.06.2016

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Schubert-Sänger mit tiefer Stimmlage haben mit einem Problem zu tun, das nie zu einer voll befriedigenden Lösung gelangen kann. Denn der Liederkomponist Schubert hat fast alles in jener Lage notiert, die für ihn selbst kommod war, in der hohen, der Tenorlage. Aber welcher Bariton oder Baßbariton möchte sich den Atlas, Am Meer, An die Musik, überhaupt Schubert entgehen lassen? Die wahre crux dabei ist nicht so sehr die menschliche Stimme, sondern das Klavier, das die Tonart ein paar Stufen tiefer verlagern muß und dadurch eine andere, fremde couleur in die Musik hineinbringt. Wie so oft, wenn zwei außerordentliche Künstler zusammentreffen, wie hier James Rutherford und sein Begleiter Eugene Asti, kommt dabei nicht nur Gutes heraus, sondern sogar das Bestmögliche.

Baßbariton, so wird man das Organ von James Rutherford am besten determinieren. Der britische Künstler hat sich als Wagner-Sänger (Sachs in Bayreuth 2010/11) etabliert, singt auch Rollen aus Strauss-Opern wie Jochanaan, Barak, also das große, schwere Fach. Dennoch ist seine wohl- und volltönende Stimme beweglich, schmiegsam, sie besitzt große Dimension und vermag sogar ein schönes, schwebendes Piano hervorzuzaubern. Der Vortrag zeugt von tiefem Eindringen in die Werke und hält sich dennoch von Tüftelei und Affektesse fern. Dass bei ihm in den dramatischen Episoden der Bühnenmensch durchbricht, wird ihm niemand verargen. Hingegen verdienen Sänger und Begleiter besonderes Lob für die Einfügung des Rellstab-Liedes Herbst (D 945) in den sogenannten Schwanengesang. Nie wird man begreifen, warum dieses herrliche Lied, das ebenfalls aus Schuberts letzter Lebensperiode stammt, in den Zyklus nicht aufgenommen wurde und daher in den gebräuchlichen Schubert-Alben gar nicht vorkommt.

Die Aussprache de Sängers ist überwiegend klar und deutlich, der Vortrag lebensvoll und tief berührend in den melancholischen, sehnsuchtsvollen Gesängen (Kriegers Ahnung, In der Ferne). Eugen Asti am Klavier ist nicht bloß Assistent, sondern mitlebender, mitfühlender Gefährte.

Das Schubert-Programm wir ergänzt durch vier weitere Titel: Die Forelle, Auf der Bruck, Gruppe aus dem Tartarus und An die Musik. Die beiden Erstgenannten zählen zu den weniger geglückten Interpretationen: zu eckig und ruckartig. Da fehlt es an jenem bindenden Melos, das auch im bewegten Fluß nicht fehlen sollte. Doch in der Summe: ein Schubert-Konzert, das sich durch künstlerische Ernsthaftigkeit, durch Intensität und Tiefe des Vortrags auszeichnet und starken Eindruck erweckt.

Clemens Höslinger [13.06.2016]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Franz Schubert
1Liebesbotschaft D 957 Nr. 1 (aus: Schwanengesang D 957) 00:02:40
2Kriegers Ahnung D 957 Nr. 2 (aus: Schwanengesang D 957) 00:04:52
3Frühlingssehnsucht D 957 Nr. 3 (aus: Schwanengesang D 957) 00:03:26
4Ständchen D 957 Nr. 4 (Leise flehen meine Lieder - aus: Schwanengesang D 957) 00:03:51
5Aufenthalt D 957 Nr. 5 (aus: Schwanengesang D 957) 00:03:07
6Herbst D 945 00:03:19
7In der Ferne D 957 Nr. 6 (aus: Schwanengesang D 957) 00:06:01
8Abschied D 957 Nr. 7 (aus: Schwanengesang D 957) 00:04:30
9Der Atlas D 957 Nr. 8 (aus: Schwanengesang D 957) 00:02:33
10Ihr Bild D 957 Nr. 9 (aus: Schwanengesang D 957) 00:02:33
11Das Fischermädchen D 957 Nr. 10 (aus: Schwanengesang D 957) 00:02:07
12Die Stadt D 957 Nr. 11 (aus: Schwanengesang D 957) 00:03:18
13Am Meer D 957 Nr. 12 (aus: Schwanengesang D 957) 00:04:38
14Der Doppelgänger D 957 Nr. 13 (aus: Schwanengesang D 957) 00:04:41
15Die Taubenpost D 965a (aus: Schwanengesang D 957) 00:03:56
16Die Forelle D 550 – Text: Christian Friedrich Daniel Schubart 00:02:01
17Auf der Bruck D 853 00:03:34
18Gruppe aus dem Tartarus op. 24 Nr. 1 D 583 00:03:07
19An die Musik op. 88 Nr. 4 D 547 00:02:42

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

11.06.2016
»zur Besprechung«

Dmitri Shostakovich, Sonatas for Violin and Viola / Genuin
"Dmitri Shostakovich, Sonatas for Violin and Viola / Genuin"

20.06.2016
»zur Besprechung«

Out Of Spain, Walter Abt & Sol Y Sombra / ABTmusic
"Out Of Spain, Walter Abt & Sol Y Sombra / ABTmusic"

Das könnte Sie auch interessieren

23.10.2019
»zur Besprechung«

Schubert, Schwanengesänge / Avi-music
"Schubert, Schwanengesänge / Avi-music"

22.04.2019
»zur Besprechung«

Shades of Love, Sofia de Salis / Ars Produktion
"Shades of Love, Sofia de Salis / Ars Produktion"

19.04.2019
»zur Besprechung«

Swan Songs, Christian Immler / Avi-music
"Swan Songs, Christian Immler / Avi-music"

23.10.2018
»zur Besprechung«

Duo Arnicans, Enchanted Works for Cello & Piano / Solo Musica
"Duo Arnicans, Enchanted Works for Cello & Piano / Solo Musica"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige