Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Adolf Busch

Chamber Music Vol. 2

Music for Clarinet II

Adolf Busch

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 07.01.16

Toccata Classics TOCC 0293

1 CD • 76min • 2014, 2015

Er selbst war Geiger, die Brüder Dirigent, Cellist, Schauspieler und Pianist: Adolf Busch entstammt einer hochmusikalischen Familie, der Vater etwa war Instrumentenbauer. Ein spannendes Umfeld also, auch die Tatsache, dass der Pianist Rudolf Serkin später Buschs Schwiegersohn wurde und er unter anderem keinen geringeren als Yehudi Menuhin unterrichtete.

Keine Frage, Busch war ein Ausnahmemusiker, ein großes Talent, dessen geigerische Qualitäten auch heute noch legendär sind. Demgegenüber spielt sein kompositorisches Schaffen kaum eine Rolle, was im Wesentlichen an zwei Gründen liegt: zum einen sind viele der von Busch komponierten Werke nur für den eigenen Gebrauch entstanden und dienten quasi als „Hausmusik“, zum anderen war die geigerische Begabung so dominant, dass die kompositorische in der öffentlichen Wahrnehmung so gut wie keine Rolle spielte. Aber da befindet sich Busch in bester Gesellschaft mit vielen berühmten Musikern.

Diese CD ist schon das zweite Produkt mit kammermusikalischen Werken Buschs. Das Busch Kollegium Karlsruhe hat sich dieser Musik verschrieben, die wirklich überaus originell, einfallsreich und gut gemacht ist, von bloßer „Hausmusik“ kann da ganz gewiss nicht die Rede sein, auch wenn sogar ein gleichnamiger Zyklus existiert, aus dem auf dieser CD auch zwei Auszüge zu hören sind. Viele Details laden zum genauen Hinhören ein: harmonische Finessen ebenso wie eine gefällige aber nie allzu sehr einschmeichelnde Melodik.

Das Busch Kollegium Karlsruhe spielt diese Musik mit großer Überzeugungskraft und viel Brio. Die sechs Musiker entdecken die Klangschönheit dieser Werke und setzten sich mit hörbarer Begeisterung dafür ein. Im Focus der CD stehen Werke mit Klarinette in den verschiedensten Besetzungen: in Duett, Sonate oder Suite. Das präsentierte Spektrum ist abwechslungsreich, alle Musiker – hier natürlich insbesondere die Klarinettistin Bettina Beigelbeck – spielen tadellos und auf höchstem Niveau. Nur selten müssen kleinere Abstriche bei der Tongestaltung gemacht werden, nichts desto trotz: eine schöne CD, mit spannendem Repertoire!

Guido Krawinkel [07.01.2016]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 Busch Divertimento op. 62b für Klarinette, Oboe und Englischhorn 00:09:05
7 Sonate A-Dur op. 54 für Klarinette und Klavier 00:27:06
10 Suite d-Moll op. 37a für Klarinette 00:16:24
14 Hausmusik B-Dur op. 26b (Duett Nr. 2) 00:12:51
18 Kanon im Unisono Nr. 1 F-Dur BoO 60 für 3 Instrumente 00:01:05
19 Kanon im Unisono Nr. 2 D-Dur BoO 60 für 3 Instrumente 00:01:05
20 Kanon im Unisono Nr. 3 h-Moll BoO 60 für 3 Instrumente 00:01:06
21 Kanon im Unisono Nr. 4 A-Dur BoO 60 für 3 Instrumente 00:01:06
22 Kanon im Unisono Nr. 5 B-Dur BoO 60 für 3 Instrumente 00:01:07
23 Hausmusik op. 26c für Klarinette, Violine und Violoncello (Deutsche Tänze) 00:08:18

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Bettina Beigelbeck Klarinette
Busch Kollegium Karlsruhe Ensemble
 
TOCC 0293;5060113442932

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie