Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Im schönen Strome

Heine Lieder

Im schönen Strome

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 31.08.15

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS 2143

1 CD/SACD stereo/surround • 68min • 2014

Recitals mit Heine-Liedern gibt es auf CD mehr als genug. Das vorliegende, für die schwedische Firma BIS in Basel aufgenommen, hebt sich in konzeptioneller wie interpretatorischer Hinsicht aus der Masse der Konkurrenz deutlich hervor. Schon die Idee, den versierten Kleinmeister Robert Franz zwischen die unangefochtenen historischen Größen Robert Schumann und Franz Liszt zu stellen, ist einleuchtend und erhellend. Schumann empfahl den Anfänger an einen Verlag, Liszt führte ihn in den Konzertsaal ein und widmete ihm eine Studie. Einige Texte Heines, etwa „Morgens steh’ ich auf und frage“, wurden von allen drei Komponisten vertont und sind auch hier im Vergleich zu hören. Und auf unterschiedliche Weise werden alle drei den Dichtungen gerecht. Franz nimmt in seinen Miniaturen die simulierte Naivität Heines, den fiktiven Volksliedton auf, während Schumann in die psychischen Abgründe leuchtet, Liszt wiederum die Texte „inszeniert“ - die Loreley wird bei ihm zur Szene, klingt wie eine Skizze zu einer symphonischen Dichtung.

Im Falle von Franz hatten die Interpreten den zündenden Gedanken, verstreute Lieder aus einem Vierteljahrhundert (1846-70) zu zwei künstlichen Zyklen zusammenzufügen, „Verfehlte Liebe“ und „Mit schwarzen Segeln“. Diese Verknüpfungen gehen dramaturgisch und musikalisch erstaunlich schlüssig auf, zumal sich Franz’ Stil in dieser Zeit nicht erkennbar verändert hat.

Christian Immler und Georges Starobinski packen den Hörer mit einer souveränen und eloquenten Interpretation. Der Bariton imponiert mit einer männlich-kernigen, aber zugleich sehr geschmeidigen Stimme, die in allen Lagen gleichmäßig gut durchgebildet ist und sowohl den lyrischen wie den dramatischen Anforderungen der Lieder gerecht wird. Seine Diktion ist mustergültig, er gestaltet Heines Texte mit Biß, ohne dabei die gesangliche Linie zu beeinträchtigen. Auch findet er für die einzelnen Zyklen verschiedene gedankliche und vokale Haltungen, so dass Einförmigkeit von vornherein ausgeschlossen ist. Ähnlich differenziert geht der Pianist zu Werke, der die Petitessen von Franz mit derselben Liebe und Sorgfalt präsentiert wie Liszts klavieristische Höhenflüge, zudem immer die richtige Balance zur Singstimme wahrt.

Ekkehard Pluta [31.08.2015]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 R. Schumann Morgens steh' ich auf und frage op. 24 Nr. 1 00:00:56
2 Es treibt mich hin, es treibt mich her op. 24 Nr. 2 00:01:14
3 Ich wandelte unter den Bäumen op. 24 Nr. 3 00:03:15
4 Lieb Liebchen, leg's Händchen op. 24 Nr. 4 00:00:47
5 Schöne Wiege meiner Leiden op. 24 Nr. 5 00:03:43
6 Warte, warte, wilder Schiffmann op. 24 Nr. 6 00:01:56
7 Berg' und Burgen schaun herunter op. 24 Nr. 7 00:03:33
8 Anfangs wollt ich fast verzagen op. 24 Nr. 8 00:00:45
9 Mit Myrthen und Rosen op. 24 Nr. 9 00:03:50
10 R. Franz Im wunderschönen Monat Mai op. 25 Nr. 5 00:01:26
11 Mädchen mit dem roten Mündchen op. 5 Nr. 5 00:01:01
12 Die blauen Frühlingsaugen op. 20 Nr. 1 00:01:07
13 Im Rhein, im heiligen Strome op. 18 Nr. 2 00:01:42
14 Ich will meine Seele tauchen op. 43 Nr. 4 00:00:46
15 Wenn ich auf dem Lager liege op. 37 Nr. 6 00:01:25
16 Das ist ein Brausen und Heulen op. 8 Nr. 4 00:00:55
17 Allnächtlich im Traume op. 9 Nr. 4 (1860) 00:01:33
18 Kommt feins Liebchen heut'? op. 25 Nr. 4 00:00:59
19 Wandl' ich in dem Wald des Abends op. 39 Nr. 4 00:01:14
20 Verfehlte Liebe op. 20 Nr. 3 00:01:08
21 Am leuchtenden Sommermorgen op. 11 Nr. 2 00:01:29
22 Ich hab' im Traum geweinet op. 25 Nr. 3 00:01:12
23 Lieb' Liebchen leg's Händchen op. 17 Nr. 3 00:00:50
24 Aus meinen großen Schmerzen op. 5 Nr. 1 00:01:07
25 Mit schwarzen Segeln op. 18 Nr. 6 00:00:57
26 Meerfahrt op. 18 Nr. 4 00:01:24
27 Auf dem Meere op. 5 Nr. 3 (Aus den Himmelsaugen droben) 00:00:56
28 Auf dem Meere op. 11 Nr. 5 (Es träumte mir) 00:02:15
29 Auf dem Meere op. 25 Nr. 6 (An die bretternde Schiffswand) 00:01:15
30 Auf dem Meere op. 6 Nr. 3 (An die blaue Himmelsdecke) 00:01:42
31 Auf dem Meere op. 9 Nr. 6 (Eingewiegt von Meereswellen) 00:02:16
32 Das Meer erstrahlt im Sonnenschein op. 39 Nr. 3 00:01:15
33 F. Liszt Im Rhein, im schönen Strome S 272 00:03:09
34 Morgens steh' ich auf und frage S 290 00:02:08
35 Anfangs wollt ich fast verzagen S 311 00:01:47
36 Ein Fichtenbaum steht einsam S 309 00:02:52
37 Die Loreley S 273 00:06:19

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Christian Immler Bariton
Georges Starobinski Klavier
 
2143;7318599921433

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie