Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

A 20th-Century Recital

A 20th-Century Recital

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 26.06.14

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS 2023

1 CD/SACD stereo/surround • 65min • 2013

Der aus Moskau stammende Alexei Ogrintchouk ist zur Zeit Solo-Oboist des Concertgebouw Orkest Amsterdam. Werke für Oboe und Klavier gehören vielleicht nicht unbedingt zum Kernbereich ständig aufgeführter Kammermusik, bieten gleichwohl aber immer wieder hörenswerte, technisch oder im Ausdruck einnehmende Musik. Unter den hier eingespielten Stücken gefallen besonders die in ihren Charakteren reich ausdifferenzierten Temporal Variations von Benjamin Britten und die originelle, klanglich ausgefeilte Suite von Pavel Haas, das letzte Werk, das er vor seiner Deportation ins KZ Theresienstadt vollendete. Hier kann der Interpret und kann auch der Pianist viele Facetten der Gestaltung, der Dynamik und des teils lyrischen, teils grotesk herausfahrenden Spiels vorführen. Demgegenüber bleibt das Duo des Dirigenten Antal Doráti eher wenig inspiriert, und die Sonate von Paul Hindemith, eine der Sonaten für alle Orchesterinstrumente, ist natürlich gekonnt gesetzt, wirkt aber insgesamt etwas langweilig. Die Lieder ohne Worte des Israelis Paul Ben-Haim geben einen stimmungsvollen Abschluss des Recitals.

Alexei Ogrintchouk bietet technisch makellose Wiedergaben, doch könnte man sich die expressive Ausdeutung und die dynamische Differenzierung durchaus vielfältiger vorstellen, das Spiel bleibt über weite Strecken ein wenig schematisch, quasi befangen in einem mittleren forte-Ton. Der Pianist Leonid Ogrintchouk versieht seine Aufgabe in jeder Hinsicht zufriedenstellend.

Dr. Hartmut Lück [26.06.2014]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 P. Hindemith Sonate für Oboe und Klavier 00:11:26
3 B. Britten Temporal Variations für Oboe und Klavier (1936) 00:14:18
12 A. Dorati Duo concertante 00:13:19
14 P. Haas Suite op. 17 für Oboe und Klavier 00:15:02
17 P. Ben-Haim Arioso – Molto moderato 00:03:18
18 Ballad – Allegretto 00:02:30
19 Sephardic Melody – Largamente rubato e molto appassionato 00:03:25

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Alexei Ogrintchouk Oboe
Leonid Ogrintchouk Klavier
 
2023;7318599920238

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Clarté und Geräusch

Das Semifinale der Fagottisten nutzte die Jury, um die stilistische Wandelbarkeit der Teilnehmer zu durchleuchten, denn neben dem in allen Orchestervorspielen obligatorischen Konzert B-Dur KV 191 – ohne Dirigent – des 18jährigen Mozart im Galanten Stil der 1770er Jahre waren die Avantgarde-Kunststücke der Auftragskomposition von Milica Djordjevic zu bewältigen.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Neue CD-Veröffentlichungen

Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks
Beethoven

CD der Woche

tr!jo sonaten

tr!jo sonaten

Die dreistimmige Sonate, bestehend aus 1. und 2. Stimme sowie Basso continuo, wurde unter dem Namen „Triosonate“ oder schlicht „Trio“ zu einer der ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Sinus

Kathedrale Segovia
Daroca
Nicolas-Antoine Lebègue<br />Orgelwerke
Uranienborg

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

901

Texte

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019