Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Die helle Sonn leuchtet

Deutsche Kirchenlieder

Die helle Sonn leuchtet

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 30.09.13

Klassik Heute
Empfehlung

cpo 777 792-2

1 CD/SACD stereo/surround • 66min • 2012

Das Kirchenlied gehört zum wichtigsten Traditionsgut der evangelischen Kirche, und diese schon in den Anfängen der Reformation begründete Tradition geistlicher Gesänge ist über den protestantischen Raum so populär geworden, dass sich auch im katholischen Gesangbuch Gotteslob etliche von ihnen finden. Oft beruhen sie – gerade bei den reformationszeitlichen Liedern – auf älteren Überlieferungen, die von Luther selbst, seinem Mitstreiter Johann Walter und anderen wie Nikolaus Decius (auf den höchstwahrscheinlich das Glorialied Allein Gott in der Höh sei Ehr zurückgeht) zeitgerecht umgeformt worden sind.

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass die Kirchenlieder in ihren teilweise kunstvollen Aussetzungen so bedeutender Komponisten wie beispielsweise Michael Praetorius oder Heinrich Schütz in erster Linie für den Gemeindegesang bestimmt waren; häufig sind sie auch im Gottesdienst als Figuralmusik, ausgeführt von Vokalisten und Instrumentalmusikern, vor der andächtig lauschenden Gemeinde erklungen.

Von den Anfängen der Reformation in den 1520er Jahren bis in das Jahr 1656 reicht die Zeitspanne der hier vorgeführten Kirchenlieder – ihre Wurzeln reichen ja freilich durch Melodien aus vorreformatorischer Zeit oft weit in die Vergangenheit. Schnell brachte die erfolgreiche Neuschöpfung des geistlichen Liedes durch die Reformation für Gottesdienst und Andacht auch gleichartige Lieder im katholischen Raum hervor: Besonders hervorstechendes Beispiel ist das im Andernacher katholischen Gesangbuch von 1608 enthaltene Es kommt ein Schiff geladen, das bis heute ökumenisches Gemeingut beider Konfessionen ist und auf keinem vorweihnachtlichen Liedersingen fehlen darf.

Das Ensemble Stimmwerck beweist sich in dieser Aufnahme als erstklassige Interpreten dieser Musik. Stimmwerck zeichnet sich durch einen überaus harmonischen Ensembleklang aus, besonders positiv fällt die schön in die Gemeinschaft mit seinen Kollegen eingebettete klare Countertenorstimme von Franz Vizthum auf. Vorzügliche Textverständlichkeit wird ergänzt durch subtile musikalische Gestaltung der Inhalte, die nie übertrieben wirkt, jedoch authentisch den gläubigen Kontext der Lieder vermittelt; sie waren ja durch die ganz und gar unfriedliche Geschichte von der Reformation bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges oft genug vom Empfinden Gottes als einziger Zuflucht in existenziell bedrohlicher Bedrängtheit geprägt. Die Gäste des Instrumentalensembles (Zink, Altgambe, Bassgambe, Laute und Orgel) ergänzen das Vokalensemble ideal, hier ist speziell Arno Paduch zu erwähnen, der seinem Zink (ein wahrhaft technisch forderndes Instrument!) herrliche, geradezu gesangliche Töne entlockt!

Fazit: Besser lässt sich das facettenreiche Genre des deutschen Kirchenliedes im 16. und 17. Jahrhundert kaum darstellen. So wird klar, warum es seither ein unzerstörbarer Schatz der deutschen Breitenkultur geworden ist, allem Schwund kirchlicher Gebundenheit des religiösen Gefühls in den letzten 60 Jahren zum Trotz.

Detmar Huchting [30.09.2013]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J.H. Schein Mir nach, spricht Christus, unser Held 00:02:23
2 C. Ulenberg Hebt ewer heupt ihr pforten all 00:02:45
3 N. Decius O Lamm Gottes, unschuldig 00:03:02
4 Anon. Christe, du Lamm Gottes 00:01:25
5 M. Praetorius Christe, du Lamm Gottes 00:03:37
6 H.L. Haßler O Haupt voll Blut und Wunden 00:02:46
7 Anon. Christ ist erstanden 00:01:35
8 J. Eccard Christ ist erstanden 00:01:48
9 M. Vulpius Gelobt sei Gott im höchsten Thron 00:02:17
10 Anon. Komm, Heiliger Geist, Herre Gott 00:02:20
11 N. Decius Allein Gott in der Höh sei Ehr 00:03:23
12 Anon. Mit Ernst, o Menschenkinder 00:04:00
13 Ph. Nicolai Wachet auf, ruft uns die Stimme 00:03:22
14 Anon. Es kommt ein Schiff, geladen 00:02:55
15 Ph. Nicolai Wie schön leuchtet der Morgenstern 00:03:25
16 M. Luther Ich steh an deiner Krippen hier 00:02:55
17 Wohl denen, die da leben 00:01:57
18 C. Ulenberg Mein Hirt ist Gott der Herr 00:03:17
19 M. Vulpius Christus, der ist mein Leben 00:02:20
20 Anon. Mitten wir im Leben sind 00:04:22
21 M. Luther Aus tiefer Not ich schrei zu dir 00:02:59
22 H. Isaac O Welt ich muss dich lassen 00:02:21
23 M. Vulpius Hinunter ist der Sonne Schein 00:02:31
24 Die helle Sonn leucht jetzt herfür 00:02:23

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Stimmwerck Ensemble
 
777 792-2;0761203779222

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik aus den USA

Absolution
Nonesuch 2 CD 7559-79681-2
Sony Classical 1 CD SK 89029
DG 1 CD 463 448-2
ECM 2 CD ECM1842/43

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Hyperion 1 CD CDA67176
Songs without words
Passion
Sokolov
OehmsClassics 1 CD OC 731
Denon 1 CD Hortus 113

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc