Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Geld Macht Musik Musik für die Familie Fugger

Werke von Alamire, Senfl, Appenzeller, Neusidler, Bauldeweyn, Brumel, Desprez, Richafort, Hofhaimer, Finck, Anon.

Geld Macht Musik<br />Musik für die Familie Fugger

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 23.09.11

Klassik Heute
Empfehlung

Coviello Classics COV 21105

1 CD • 60min • 2010

Das international besetzte Blockflötenconsort B-Five hat sich in den Jahren seit seiner Gründung 2003 einen hervorragenden Ruf erspielt. Bereits die 2006 erschienene Debüt-CD des Ensembles, The Fruit of Love, wurde von Publikum und Fachkritik mit höchstem Lob bedacht. Heute zählt das Quintett mit seinen innovativen Programmen, die Consortmusik der Renaissance wie auch neueste Werke, die zum Teil eigens für das Ensemble komponiert wurden, zweifellos zu den besten seines Fachs.

Mit ihrer zweiten CD Geld Macht Musik bestätigen die fünf Musiker aus Deutschland, Österreich, Belgien und der Schweiz den internationalen Rang der Gruppe erneut. Wie das Wortspiel im CD-Titel bereits andeutet, steht Musik aus dem Umfeld der Familie Fugger im Mittelpunkt des Programms. Die Augsburger Fugger waren vor allem im 16. Jahrhundert bedeutende Handelsleute, mächtige Bankiers von weitreichendem politischem Einfluss und – darin den Medici ähnlich – auch großzügige Förderer der Kunst. Fündig wurden die Musiker von B-Five bei ihrer Suche nach passender Musik vor allem in der Wiener Nationalbibliothek. Ein Großteil der eingespielten Stücke entstammt zwei dort aufbewahrten Sammelbänden aus dem Besitz Raymund Fuggers d.J., einer Zusammenstellung der damals modernsten Kompositionen, u.a. mit Werken von Josquin und Ludwig Senfl.

Wenn auch die langsamen Stücke etwas in der Überzahl sind, überzeugen die Musiker mit ihrem herrlich homogenen Ensembleklang, spritzigen Registrierungen und einigen unerwarteten Klangeffekten (die en detail an dieser Stelle zu verraten sich verbietet). So viel sei gesagt: was bar jeglicher Effekthascherei den besonderen, ganz persönlichen Klang des Ensembles ausmacht, ist der klug dosierte Einsatz von Vibrato. Nichts also für Puristen und jenen, die wissen-wie-es-geht, dafür aber absolut lebendig und klanglich belebt musiziert. Heimlicher Star der CD ist der Tenor Johannes Weiss, der mit seinem klaren Timbre, geschmackvoller Gestaltung und perfekter Diktion in Liedern von Senfl, Bauldewyn und Hofhaimer zu hören ist. Weiss verleiht den Liedern gerade durch seine bewusst schlichte, „objektive" Haltung ungeahnte emotionale Intensität. Und überhaupt: Die Kombination von Tenorstimme und Blockflötenquintett klingt schlichtweg wunderbar. Man hätte sich mehr davon gewünscht!

Nicht zuletzt haben auch die Tontechniker ganze Arbeit geleistet: Die Aufnahme überzeugt durch ausgezeichnete Balance und angenehme Räumlichkeit. Der hervorragende Einführungstext von Markus Bartholomé, der kompetent über die Familie Fugger und die eingespielten Werke informiert, rundet den überaus positiven Gesamteindruck dieser auch graphisch liebevoll gestalteten und sorgfältig edierten Produktion ab.

Freunde der Renaissancemusik und der Blockflöte werden an dieser CD ihre Freude haben!

Heinz Braun [23.09.2011]

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Johannes Weiss Tenor
bFive Recorder Consort Ensemble
 
COV 21105;4039956211051

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc