Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

John Blow Venus and Adonis

John Blow<br />Venus and Adonis

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 01.07.11

label_928.jpg
→ Katalog und Neuheiten

cpo 777 614-2

1 CD • 65min • 2009

Der englische Königshof von Charles II. muß sich wohl bei der Aufführung von John Blows Venus and Adonis (1683) prächtig amüsiert haben, hörte man doch nicht nur eine Liebesgeschichte voller lasziver Momente, sondern auch etliche sarkastische Seitenhiebe über die Zustände des Hofes selbst. Und vor allem hörte man eine prächtige Musik, deren Vielfalt in der vorliegenden Aufnahme bestens zur Geltung kommt. Anlässlich der halbszenischen Aufführung beim Boston Early Music Festival (2008) entstand diese Einspielung ein Jahr später im Sendesaal Bremen – von der Spontaneität der Bühnenproduktion ist hier vieles übertragen worden.

Da ist zunächst die hervorragende Ensemble-Arbeit zu loben: das fantasiereiche und affektvolle Instrumentalspiel etwa in der Jagdmusik des ersten Aktes oder in den Tänzen am Schluß des zweiten Aktes stellt wieder einmal unter Beweis, dass Paul O'Dette und Stephen Stubbs, musikalische Leiter der Opern-Biennale des Boston Early Music Festival, zu den Besten ihres Fachs gehören. Ihre Vorstellungen hinsichtlich Ausdrucksstärke und emotioneller Vielfalt konnten sie dann auch auf die Sänger übertragen. Auch wenn die einzelnen Stimmen des Ensembles vielleicht nicht durch überragende Substanz auffallen, überzeugt stets die stilkundige, sehr facettenreiche und individuell geformte vokale Darbietung, am schönsten am Anfang des ersten Aktes, wo Venus und Adonis nur durch das Wiederholen des Namens des/der Anderen eine wunderbar intim-erotische Atmosphäre schaffen, oder im unwiderstehlich humorvollen „Unterricht" der kleinen Cupiden über die von Liebe Verblendeten.

Der rundum gelungene Eindruck wird durch die zugefügten zwei Vokalwerke und den instrumentalen „Ground" noch verstärkt; ein besonderes Plus der CD ist der sehr kundige und ausführliche Begleittext.

Dr. Éva Pintér [01.07.2011]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Blow Venus and Adonis 00:50:00
24 Welcome, ev'ry guest 00:05:19
25 Ground in g für 2 Violinen und B.c. 00:03:54
26 Chloe found Amyntas lying all in tears 00:05:40

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Amanda Forsythe Venus - Sopran
Tyler Duncan Adonis - Bariton
Mireille Lebel Cupid - Mezzosopran
Jason McStoots Tenor
Zachary Wilder Tenor
Douglas Williams Bariton
Boston Early Music Festival Chorus Chor
Boston Early Music Festival Orchestra Orchester
Paul O'Dette Dirigent
Stephen Stubbs Dirigent
 
777 614-2;0761203761425

Bestellen bei jpc

label_928.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc