Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Felix Mendelssohn Bartholdy
Concertos for Two Pianos and Orchestra

Felix Mendelssohn Bartholdy<br />Concertos for Two Pianos and Orchestra

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 05.02.10

OehmsClassics OC 739

1 CD • 31min • 2009

Der englische Dirigent Christopher Hogwood ist auf europäischem Boden mit respektablen Ergebnissen auf Kammerorchester-Kurs. Konzerte, Einspielungen mit dem Basler Kammerorchester – inzwischen einem der führenden Ensemble in knapp-philharmonischer Besetzung –, und nun in Kooperation mit einer „Bayerischen Kammerphilharmonie“, über deren Woher und Wohin leider im Begleitheft der Oehms-CD nichts steht. Immerhin kommt das Ensemble indirekt in den Genuss des kulturellen Engagements der HypoVereinsbank, die seit 1981 „durch ihre Kulturförderung ‚Jugend kulturell’ hoch begabte junge Menschen auf ihrem Weg in die künstlerische Professionalität“ unterstützt. In diesem Fall handelt es sich um das aus Israel stammende Klavierduo Silver Garburg, dessen zweiteilige Humanität sich aus den Persönlichkeiten Sivan Silver und Gil Garburg zusammensetzt. Die beiden – die zeigt diese Mendelssohn-Einspielung – sind klavieristisch über jeden Zweifel erhaben, was die Organisation und die musikalische Entflammbarkeit der beiden erfahrungsgemäß nicht leicht zu packenden und zu damit zu übermittelnden Konzerte anbelangt. Ausgebildet in Tel Aviv und später in Hannover von Arie Vardi, gewannen sie eine Reihe von Preisen, von denen leider im bereits erwähnten Begleitheft kein einziger beim Namen genannt ist …

Es bereitet Vergnügen, den beiden Solisten und dem gleichsam auf Ohrenhöhe agierenden Kammerorchester zuzuhören. Das perlt und prickelt über die Klaviaturen, zeigt Sinn für alternierende Akustik-Bonbons und ein hohes Maß spieltechnischer Gleichmäßigkeit – eine der Hauptanforderungen, wenn man sich als Zweier-Einheit an spielfreudige, virtuose Stücke wie diese beiden jugendlichen Mendelssohn-Konzerte wagt.

Im Verlauf der langsamen Sätze (Andante bzw. Adagio non troppo) gelingt es allen Beteiligten, jene Stimmungen auszuleuchten und auszukosten, die man gerne und durchaus zu Recht mit der Musik des gerade einmal 15jährigen Komponisten in Verbindung bringt, nämlich in Nähe zu Sommernachts-traumatischen Stimmungen mit ihren duftigen, flirrenden Instrumental- und Vokal-Capricen. Dies gilt in hohem Maße auch für die rasanten, wirbelnden, ganz und gar lebensfreudigen Rahmensätze, mit denen das Silver Garburg-Duo es mühelos mit hochwertigen Konkurrenzversionen aufzunehmen vermag (wie sie unten aufgeführt sind).

Vergleichsaufnahmen: Anna und Ines Walachowski - Paternostro (Ars FCD 368 366), Güher und Süher Pekinel – Marriner (Chandos 9711), Duo Mrongovius – Wit (Arts 47621-2)

Peter Cossé [05.02.2010]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Mendelssohn Bartholdy Konzert As-Dur für 2 Klaviere und Orchester 00:40:27
4 Konzert E-Dur für 2 Klaviere und Orchester 00:30:32

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
The Silver Garburg Piano Duo Klavierduo
Bayerische Kammerphilharmonie Orchester
Christopher Hogwood Dirigent
 
OC 739;4260034867390

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Bartók New Series
Hyperion 1 CD 67469
Nino Rota
Domenico Scarlatti<br />Complete piano sonatas Vol. 14
Ernst von Dohnányi
SWRmusic 1 CD 93.233

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc