Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Organ Christmas

Organ Christmas

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 08.12.09

cpo 777 487-2

1 CD • 64min • 2009

Alle Jahre wieder erscheinen Weihnachts-CDs, meist in populären Zusammenstellungen und mit altbewährten Titeln. Allein schon ob dieser Flut des doch so oft und immer wieder gern Gehörten ist es eine Wohltat, eine CD zu besprechen, die so ganz gegen diesen Trend geht. Es handelt sich um Orgelmusik über weihnachtliche Themen, größtenteils vierhändig/vierfüßig und von in Deutschland wenig bis gar nicht bekannten Komponisten. Das Organistenehepaar Beatrice-Maria und Gerhard Weinberger hat für das Osnabrücker Label cpo diese CD eingespielt, sie verdient Beachtung, alleine schon wegen der Werkauswahl.

Hier fallen besonders die Stücke von Dubois und Widor auf. Der in Ch. M. Widors Sammlung Bachs Memento enthaltene Marche de Veilleut de Nuit taucht die Vorlage des ersten Bachschen Schübler-Choral in ein gänzlich neues Licht – vermeintlich gut Bekanntes wird auf einmal zum „Hinhörer“ und lädt dazu ein, auch das Original noch einmal einer erneuten Betrachtung zu unterziehen.

Dubois’ Marche des Rois Mages ist im Konzert in vielerlei Hinsicht eine Herausforderung. Der Zuhörer fragt sich, wie angeheitert die Reittiere der königlichen Magier auf dem Weg nach Bethlehem wohl gewesen sein mögen, dass sie eine solch unruhige und auch beschwingte Gangart hinlegen. Der erfahrene Organist wundert sich bisweilen, zu welchen harmonischen Entwicklungen der von einer Tastenfessel oder einem „Mitspieler“ gehaltene Ton h2 noch alles zu passen scheint. Und schlussendlich erschauert die Fraktion der Orgelbauer, die in Panik ausbrechen und einen Heuler in dem für ein Konzert sicherlich bestens präparierten Instrument vermuten.

Die Krönung der vorgelegten Sammlung sind aber unzweifelhaft die Variationen über O du fröhliche des emeritierten Münchener Kathedralorganisten Franz Lehrndorfer. Wer nicht das Glück hatte, einen der großen Meister der Improvisationskunst live zu erleben, kann hier eine Kostprobe seines Könnens bestaunen – Improvisation geronnen zur Komposition.

Alles in allem eine solide und mit handwerklicher Kunst eingespielte und allemal ungewöhnlich zusammengestellte Weihnachts-CD; sicherlich ein schönes Geschenk für Orgelfans, die glauben, sie würden schon fast alles auf diesem Sektor kennen.

Frank Höndgen [08.12.2009]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G.F. Händel Präludium und Fuge in C 00:04:54
3 G. Morandi Pastorale in F 00:07:30
5 J. Schneider Einleitung und Variationen über den Choral "Vom Himmel hoch" 00:10:10
9 Ch.-M. Widor Marche du Veilleur de Nuit 00:03:36
10 Th. Dubois Marche des Rois Mages 00:04:43
11 F. Lehrndorfer Meditation und Variationen über "O du fröhliche" 00:10:29
19 R. Bölting O Come, All the Faithfuls 00:02:25
20 The First Nowell 00:03:00
21 J.C. McConnaughey A Christmas Fancy on "Bring a torch" 00:02:44
22 R.J. Powell Angels among us 00:06:07
23 C.E. Callahan Christmas Fantasy 00:07:50

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Beatrice-Maria Weinberger Orgel
Gerhard Weinberger Orgel
 
777 487-2;0761203748723

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Pletnev live at Carnegie Hall
Hyperion 1 CD CDA67176
Wanderer
Ernst von Dohnányi
Alexis Weissenberg<br />Piano Recital 1972
SWRmusic 1 CD 93.233

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc