Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Claudio Monteverdi

Scherzi Musicali

Claudio Monteverdi

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 19.09.09

Klassik Heute
Empfehlung

Glossa GCD 920915

1 CD • 55min • 2008

In die neunte Runde geht nun die Monteverdi-Einspielungsreihe von Claudio Cavinas Ensemble La Venexiana und die verdienten guten Noten, mit denen dieses Projekt bisher ausgezeichnet worden ist, sind für die vorliegende CD ebenfalls. Im Unterschied zu der Vergleichseinspielung hat sich Claudio Cavina ausschließlich für Stücke mit einer Solistin entschieden und dafür noch das ausdrucksstarke Lamento díArianna beifügen, das einzig erhaltene Stück aus Monteverdis leider verlorengegangener Oper L'Arianna.

Emmanuela Galli erhält auf dieser CD reichlich Gelegenheit, ihren ausdrucksvollen und wandlungsfähigen Sopran in den verschiedensten Timbres zu präsentieren. Da helfen auch die dank der Einbeziehung anderer Quellen 18 Minuten längere Spieldauer und die abwechslungsreiche Besetzung der CD von harmonia mundi nicht - die Produktion von La Venexiana hinterlässt einen fesselnden Eindruck, dem mit der Perfektion von Maria Cristina Kiehr und dem Concerto Soave nicht beizukommen ist, trotz des ruhigen Pols der Männerstimme, den der hervorragende Stephan McLeod beisteuert. Selbst die bei harmonia mundi sonst über jeden Zweifel erhabene Aufnahmetechnik kann in diesem Fall mit etwas diffuser Räumlichkeit nicht gegen den unaufdringlich direkten Klang der Glossa-Einspielung bestehen.

Emmanuela Galli und La Venexiana präsentieren in dieser Einspielungen Monteverdi als Komponisten von Fleisch und Blut, der durch Lebendigkeit besticht und einerseits gänzlich frei ist von hochintellektuellen Stilisierungen oder entstellenden popularisierenden Übertreibungen andrerseits. Leidenschaft und dramatisches Geschick tragen hier einen knappen Sieg davon über eine intellektuell bis ins letzte durchgearbeitete Interpretation dieser unterhaltsamen Werke.

Vergleichseinspielung: Maria Cristina Kiehr (Sopran), Stephan McLeod (Bassbariton), Concerto Soave, Jean-Marc Aymes (Leitung); harmonia mundi HMC 901855

[19.09.2009]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 C. Monteverdi Con che soavità 00:04:55
2 Ohime, ch'io cado 00:04:11
3 Si dolce è 'l tormento 00:06:20
4 Maledetto sia l'aspetto 00:01:34
5 Quel sguardo sdegnosetto 00:02:14
6 Eri già tutta mia 00:02:33
7 Ecco di dolci raggi 00:02:30
8 Et è pur dunque vero 00:07:02
9 La mia turca 00:02:03
10 Voglio di vita uscir 00:05:22
11 Più lieto il guardo 00:03:51
12 Perchè de m'odiavi 00:03:05
13 Lamento d'Arianna 00:08:59

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Emanuela Galli Sopran
La Venexiana Ensemble
Claudio Cavina Dirigent
 
GCD 920915;8424562209152

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

gutingi 1 CD 258
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 4
OehmsClassics 1 CD OC 558
Berlin Classics 1 CD 0017602
Robert Schumann
Denon 1 CD Hortus 113

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc