Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Händel
Die Klaviersuiten

Händel<br />Die Klaviersuiten

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 14.04.09

Klassik Heute
Empfehlung

Berlin Classics 0016452BC

3 CD • 3h 28min • 2008

Hier und jetzt – unter dem Eindruck von Ragna Schirmers Händel-Aufnahme – scheue ich mich nicht, in Superlativen zu sprechen! Sämtliche mir bekannten Einzel- und Mehrfacheinspielungen dieser wundersamen, im Allgemeinen unterschätzten Ideen- und Klanggebilde lässt die in Halle – also genau am richtigen Ort! – lebende Pianistin schier mühelos hinter sich. Auch die strebsamen, in vielen Passagen allenfalls drängenden, gleichsam Noten fressenden (zum Teil von Johannes Schaaf verfilmten!) Verfügungen des „Duos“ Sviatoslav Richter und Andrei Gawrilow verblassen, wenn sich Ragna Schirmer anschickt, die Geheimnisse dieses HWV-Kompendiums zu lüften.

Ihr Klavierton ist abgedunkelt, wenn Händel verhaltene Leidenschaft, auch die eine oder andere ariose Träne verlangt, ihr Ton ist hell und singend-sprechend, wenn in diesen Satz-Kollektionen das Weltliche, das Glanzvolle angesprochen und in zahllosen Verwandlungen abzutönen ist. Jeder dieser hier dargebotenen Sätze wirkt wie im Moment des Anschlags, also der spielenden Vermittlung wie neu erfunden. Das auf CD gebannte Endresultat schmeckt nach eingehender, im friedlichen Sinne fanatischer Beschäftigung mit den 16 Suiten, in deren Gesamtkatalog sich etwas themenfremd auch eine Chaconne findet (HWV 435). In diesem Zusammenhang erlaube ich mir eine kritische Anmerkung, was die editorischen Belange angeht und damit auch die Interessen der Händel-Hörer. Mit anderen Aufnahmen wie jenen mit Richter und Gawrilov vergleichend, wird der Kunde sich etwas verwirrt zurücklehnen, denn es handelt sich im Rahmen der Händel-Rezeption um sehr unterschiedliche Ausgaben. Ragna Schirmer bestätigte mir dies und zögerte auch nicht, leises Bedauern zu bekunden, dass dies im – ansonsten vorbildlichen – Begleitheft nicht genügend berücksichtigt wurde.

Bewundernswert bleibt Ragna Schirmers schier unfehlbare Witterung für die verschiedensten Tanzcharaktere, für das Inwendige der zögernden Ausdrucksmuster, für den reichen Katalog der Verzierungen, für alles Treibende und Turbulente – also für all jene Passagen, die den Interpretierenden ein hohes Maß an denkender und mechanischer Vortragskunst abverlangen. In diesem Zusammenhang bietet der von mir an sich hoch verehrte Koroliov nur edle Verschlafenheit, während András Schiff in affektiver Mitteilungsfreude (HWV 434) seine Fingerspitzen mit Nervosität auflädt – und damit der phrasierenden Kurzatmigkeit den Vorzug gibt. Die älteren Händel-Darsteller darf man getrost vergessen, zumal sie sich in ihren Händel-Initiativen zumeist auf den attraktiven Geschwindigkeits-Progress der Grobschmied-Variationen kaprizierten.

Mein Fazit: tiefe Verbeugung vor der Kunst, vor der literarischen Akribie, vor dem Studio-Temperament der Ragna Schirmer und vor ihrer Passion, den 16 Suiten Händels farbenreiches Leben eingehaucht zu haben. Sicher einer wichtigsten, wenn nicht der wichtigste Beitrag zum Händel-Jahr 2009!

Vergleichsaufnahmen: Richter und Gawrilov (EMI), Koroliov (HWV 428, 437, 441: Hänssler PH 08033 ), A. Schiff (HWV 434: Warner - früher Teldec - 2564 69967-4), Pugno (Nr. 14: The Piano Library 218 1903); Grobschmied-Variationen aus HWV 430: H. Bauer (APR 7302), Ney (Tacet 158), J.C. Martins (PRO-98007-2), Szokolay (Naxos 8.550107), Backhaus (The Piano Library 229 1908-35), Kipnis (Sony 507982 2), E. Wild (arr. Wild /Ivory 70907)

Peter Cossé [14.04.2009]

Komponisten und Werke der Einspielung

CD 1
Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G.F. Händel Suite B-Dur HWV 434 (Bd. II/1) 00:08:23
4 Suite d-Moll HWV 436 (Bd. II/3 - aus: Suites de Pièces pour le Clavecin) 00:13:36
9 Suite G-Dur HWV 441 (Bd. II/8 - aus: Suites de Pièces pour le Clavecin) 00:16:43
16 Suite Nr. 3 d-Moll HWV 428 (Bd. I/3 - aus: Suite HWV 0426) 00:23:37
23 Suite G-Dur HWV 435 (Bd. II/2 - aus: Suites de Pièces pour le Clavecin) 00:13:27
CD 2
Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 Suite Nr. 2 F-Dur HWV 427 (Bd. I/2 - aus: Suite HWV 0426) 00:08:39
5 Suite d-Moll HWV 437 (Bd. II/4 - aus: Suites de Pièces pour le Clavecin) 00:09:42
10 Suite g-Moll HWV 439 (Bd. II/6 - aus: Suites de Pièces pour le Clavecin) 00:10:47
14 Suite e-Moll HWV 438 (Bd. II/5 - aus: Suites de Pièces pour le Clavecin) 00:07:06
17 Suite Nr. 5 E-Dur HWV 430 (Grobschmied-Variationen, Bd. I/5 - aus: Suite HWV 0426) 00:12:22
23 Suite f-Moll HWV 433 (Bd. I/8 - aus: Suites de Pièces pour le Clavecin) 00:13:15
CD 3
Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 Suite A-Dur HWV 426 (Bd. I/1 - aus: Suites de Pièces pour le Clavecin) 00:11:18
5 Suite Nr. 6 fis-Moll HWV 431 (Bd. I/6 - aus: Suite HWV 0426) 00:11:04
9 Suite Nr. 4 e-Moll HWV 429 (Bd. I/4 - aus: Suite HWV 0426) 00:15:50
14 Suite B-Dur HWV 440 (Bd. II/7 - aus: Suites de Pièces pour le Clavecin) 00:08:26
18 Suite Nr. 7 g-Moll HWV 432 (Bd. I/7 - aus: Suite HWV 0426) 00:21:50

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Ragna Schirmer Klavier
 
0016452BC;0782124164522

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc