Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

B. Britten

BIS 1 CD 1510

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 09.06.08

Klassik Heute
Empfehlung

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS 1510

1 CD • 68min • 2005

Schon die Dramaturgie dieser Produktion läßt aufmerken: Endlich einmal sind nicht nur die Liederzyklen op. 52 (Worte von Thomas Hardy), op. 84 (nach William Soutar) und op. 92 (nach Robert Burns) zu hören, sondern auch noch sechs weitere Lieder nach Texten der gleichen drei Dichter. Aufhorchen lassen aber insbesondere auch der Tenor Daniel Norman und der Pianist Christopher Gould, beide Anfang Dreissig und Sprösslinge der traditionell vorzüglichen britischen Musikausbildung. Sie studierten beide an der Royal Academy und an der Britten-Pears-School und treten gemeinsam schon seit 1996 auf. Diese CD erntet die Früchte ihrer mehr als zehnjährigen Beschäftigung mit den Liedern Benjamin Brittens, die so facettenreich und vielschichtig wie entsprechend schwer darzubieten sind. Es ist fast gespenstisch, in welchem Maße die beiden Musiker den Nuancen dieser 30 Kleinode auf den Grund gehen. Ich habe noch nie einen Tenor gehört, der einen derartigen Reichtum an Farben zu bieten hat und obendrein auch noch so gezielt und geschmackvoll damit umzugehen weiß. Christopher Gould lotet die Klavier-Partien kongenial aus. Beim Hören der knapp 70 Minuten Musik fiel ich von einer Bestürzung in die andere. Zu einer Dreifach-Zehn konnte ich mich deshalb nicht entschließen, weil die Klangbalance nicht überzeugend gelöst ist: Der Tenor wirkt ein wenig zu sehr im Hintergrund, der Flügel läuft permanent Gefahr, den Sänger zu übertönen. Das stellt den Klavierpart über Gebühr heraus und wird der Darstellungskunst von Daniel Norman nicht ganz gerecht, den man – nach dieser Produktion zu urteilen – unbedingt zu den ganz Großen unter den Lied-Gestaltern der jüngeren Generation zählen muss.

Dr. Benjamin G. Cohrs [09.06.2008]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 B. Britten Winter Words op. 52 00:22:39
9 Afton Water op. 92 Nr. 5 00:02:28
10 Wee Willie Gray op. 92 Nr. 3 00:00:50
11 The Winter op. 92 Nr. 6 00:03:15
12 My Hoggie op. 92 Nr. 4 00:01:47
13 Who are these children? op. 84 für Tenor und Klavier 00:22:44
25 If It's Ever Spring Again 00:02:40
26 Dawtie's Devotion 00:01:17
27 The Gully 00:00:53
28 The Children and Sir Nameless 00:02:42
29 Tradition 00:00:52
30 Ca' the Yowes 00:04:08

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Daniel Norman Tenor
Christopher Gould Klavier
 
1510;7318590015100

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie