Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

W. Furtwängler

cpo 2 CD 777 217-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 12.04.07

Klassik Heute
Empfehlung

cpo 777 217-2

2 CD • 1h 41min • 2004

Wer sich mit der Musik von Wilhelm Furtwängler befaßt, braucht viel Zeit. Nicht, weil der Mann besonders viel komponiert hätte, sondern weil er in dem wenigen, was er schuf, eine unerhörte Menge an Informationen in kolossale Dimensionen gegossen und damit Spieldauern erreicht hat, die selbst bei kleineren Besetzungen ins Uferlose streben, wie die beiden hier eingespielten Violinsonaten demonstrieren, die ebensowenig auf einer CD unterzubringen sind wie das abenteuerlich lange Klavierquintett: Ein Kammermusikabend mit Furtwängler setzt also voraus, daß man sich erst einmal nichts mehr vornimmt...

Doch es lohnt sich. Schon nach wenigen Takten der ersten, 1935 nach bald zwanzigjähriger Arbeit vollendeten Violinsonate zieht einen der Geiger Matthias Wollong mit enormer Suggestivkraft in die fantastisch zerklüfteten Welten hinüber, die Wilhelm Furtwängler vorzugsweise bewohnte. Es ist eine zum Teil außerordentlich kühne und dennoch aus der Tradition gezeugte Musik, die mir mitunter tagebuchartig aus sich selbst emporzutreiben scheint, ohne daß man beim Hören je die Orientierung verlöre. Manche Radikalität erinnert an die kühnsten Produkte Hans Pfitzners – vor allem an das Klavierquintett op. 23, das ja in ähnlicher Weise die Grenzen von innen heraus sprengt und doch nirgends überzüchtet wirkte. Dasselbe gilt für die hier eingespielten Sonaten, die beide Künstler auf bewundernswerte Weise und mit einem geradezu sportlichen Stehvermögen realisiert haben. Was immer hier geschnitten sein mag: Die riesigen Spannungen und gewaltigen architektonischen Verstrebungen, die die einzelnen Sätze zusammenhalten, werden bei jedem Durchgang fesselnder und lassen erahnen, was Walter Abendroth meinte, als er etwa zur Zeit der ersten Sonate über einen „natürlichen Verlauf der Musikgeschichte” spekulierte.

Rasmus van Rijn [12.04.2007]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 W. Furtwängler Sonate Nr. 1 d-Moll für Violine und Klavier
2 Sonate Nr. 2 D-Dur für Violine und Klavier

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Matthias Wollong Violine
Birgitta Wollenweber Klavier
 
777 217-2;0761203721726

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Historische Aufnahmen

naïve 6 CD V 4857
Sunday Evenings with Pierre Monteux<br />Broadcast Performances form California, 1941-1952
Great Conductors – Mengelberg
Lehár conducts Lehár
Great Operetta Recordings

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Filipe Pinto-Ribeiro - Piano Seasons
OehmsClassics 1 CD OC 593
Max Reger
OehmsClassics 2 CD 357
Hungaroton 1 DVD-Video HDVD 32371
SWRmusic 1 CD 93.233

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc