Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

A. Sallinen

cpo 1 CD 777 147-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 24.01.07

cpo 777 147-2

1 CD • 73min • 2005

Der 1935 geborene Finne Aulis Sallinen gehört mit seinem klangvoll-nachromantischen, klassisch-modernen Stil heute zu den „grand old men“ der Musik seines Landes. Sallinen, der als Student in Tanzkapellen sein Geld verdiente, ist darüberhinaus einer weiteren „Szene“ in Finnland zuzurechnen: dem Tango. Der südamerikanische Tanz, schon vor vielen Jahrzehnten in Finnland außerordentlich populär und inzwischen dort geradezu heimisch geworden, beflügelte auch einige E-Musik-Komponisten, und hier, in der Zusammenstellung einiger sog. „Kammermusiken“ von Aulis Sallinen, kann man das auch hören. Die Werke bekommen dadurch einen leichtbeschwingten Charakter, der sie trotz aller konstruktiver Details niemals lahm werden lässt. Interessant ist auch der Vergleich mit Paul Hindemiths gleichbetitelten „Kammermusiken“ als Mittelform zwischen eigentlicher Kammermusik und Orchesterkomposition, mit hier wie dort ganz spezifischen und originellen Lösungen des gestellten Problems.

Die finnischen Interpreten, international bekannte Vertreter ihres Faches, bieten eine sachdienliche und inspirierte Wiedergabe und schaffen spielend auch die Übergänge zwischen Moderne und Popularmusik.

Dr. Hartmut Lück [24.01.2007]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 A. Sallinen Introduction and Tango Overture op. 74b
2 Nächtliche Tänze von Don Juanquixote op. 58
3 Elegy for Sebastian Knight op. 10
4 Chamber Music IV op. 79 (Metamorphosis of Elegy for Sebastian Knight)
5 Chamber Music V op. 80 (Barabbas Variations)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Arto Noras Violoncello
Mika Väyrynen Akkordeon solo
Virtuosi di Kuhmo Ensemble
Ralf Gothóni Dirigent, Klavier
 
777 147-2;0761203714728

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik für Gitarre

Christian Schulz<br />Romanza
Jazz Guitar meet Church Organ
Challenge Classics 2 CD CC72374
Classic Clips 1 CD CLCL 102
20th Century Variations

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

gutingi 1 CD 258
Pianorchestra
Svjatoslav Richter<br />Piano Recital 1994
Passion
Transart 1 CD TR150
Beethoven

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc