Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

W.A. Mozart – Werke für 2 Pianisten Vol. 1

W.A. Mozart – Werke für 2 Pianisten Vol. 1

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 04.03.05

Sony Classical SK 93868

1 CD • 62min • 2004

Ein neues Projekt des erfolgreichen, in literarischen Belangen seit vielen Jahren findigen und fündigen Klavierduos Yaara Tal und Andreas Groethuysen! Mozarts „Werke für zwei Pianisten“ stehen zur Diskussion und hier zur ersten Wahl, wobei in Erinnerung zu rufen ist, daß mit Ausnahme der Sonate in D-Dur KV 448 sämtliche Originalkompositionen für zwanzig Finger an einem Instrument auszuführen sind. Vielleicht kommt dies den beiden Interpreten entgegen, denn – wenn ich mich nicht täusche – haben sie in ihrem künstlerischen Beginnen und Vollenden hauptsächlich Werke für Klavierduo gleichsam Schulter an Schulter favorisiert.

Diese Mozart-Premieren-CD lautet vielsprechend in ihrer klaren, klärenden, dabei im detaillierten Duktus keineswegs kühlen Zeichnung der unterhaltsamen (KV 358, 501) und der tiefsinnigen, ja ungemütlichen Themenstellungen. Es liegt über diesen Einspielungen eine Aura der friedfertigen Ungemütlichkeit: Tal und Groethuysen kommen dem Hörer entgegen, aber sie umwerben, sie umschmeicheln ihn nicht mit falscher Klavierzunge. Bei dieser Gelegenheit habe ich mir die frühen Glenn Gould-Dokumente hervorgeholt - und natürlich auch die blitzsauberen Sonaten-Einspielungen des Duos Haebler-Hoffmann (Philips). Die Jugendsünden Goulds und seines pädagogischen Partners Guerrero zeigen, wie die entsprechenden Stücke als Neben-, als Gelegenheitsamüsement dahingespielt werden können. Und eine ebenfalls alte Produktion mit dem Duo Hambro-Zayde führt in die eher düsteren, klapperigen Regionen duettierender Zufälligkeit.

Im Duo-Spiel – das darf man allgemein formulieren – ist in den letzten Jahrzehnten eine gewaltige Entwicklung zu beobachten. Hingabe an die Literatur, Perfektionierung des Zusammenspiels und gestalterisches Eigenprofil haben zu gehörigem Mehrwert geführt. Und hier behaupten Tal und Groethuysen auch mit dieser ersten Mozart-Folge eine Position im Oberhaus des kollegialen Duo-Brillierens.

Peter Cossé [04.03.2005]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 W.A. Mozart Klaviersonate B-Dur KV 186c KV 358
2 Andante und Variationen G-Dur KV 501 für Klavier vierhändig
3 Sonate F-Dur KV 497 für Klavier vierhändig
4 Fugen-Fragment g-Moll KV 401 für Klavier vierhändig (1772/1773)
5 Fantasie Nr. 2 f-Moll KV 608 für 2 Klaviere

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Klavierduo Yaara Tal & Andreas Groethuysen Klavierduo
 
SK 93868;5099709386824

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc