Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Max Reger

Works for Piano Duo

Max Reger

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 02.11.04

OehmsClassics OC353

1 CD • 72min • 2001, 2004

Bei OehmsClassics sorgt man sich um junge, nachrückende Musiker, die es erfahrungsgemäß nicht leicht haben, sich auf dem hart umkämpften Terrain jener Konzertbetätigung Gehör zu verschaffen, auf dem nicht nur ein paar geladene Gäste vor dem Podium sitzen. Für Klavierduos ist die Situation besonders schwierig: flippige Künstlerinnen mit hohen Einschalts- und Beliebtheitsquoten wie die Labèques beherrschen den Markt und besetzen in einem Saison-Zyklus die begrenzten Möglichkeiten der Duoliteratur-Vermittlung. Hinzu kommt der organisatorische und finanzielle Aufwand, wenn an zwei Klavieren musiziert wird. Gleichwohl, mit Shao-Yi Huang und Sebastian Euler (als „Duo d’Accord“ im Jahr 2000 Zweite beim ARD-Wettbewerb!) wirbt eine Formation um Anerkennung, die das Zeug hat, weiter, ja wirklich weit voranzukommen. Respekt erheischt der Mut, mit Reger zu debütieren, denn mittlerweile ist selbst auf diesem vernachlässigten, immer mit Argwohn beäugten Gebiet der Spätestromantik einiges geschehen (siehe Auswahl von Vergleichsaufnahmen op. 86!). Namhafteste Pianisten haben sich gleichsam als Reger-Protagonisten geoutet. Doch Huang und Euler arbeiten im besten Sinne im Akkord, verstehen es, die Regersche Variationen-Philosophie in ihrer Geistesfülle, aber auch in ihren unterhaltenden Aspekten zwischen Hell und Dunkel plausibel zu gestalten. Man meint in der Seriosität der gestalterischen Ansätze in allen drei Werkkomplexen, in der mühelosen Koordination des Zusammenspiels und des Atmens, in der sorgfältigen Abstimmung von Beschleunigung und Verlangsamung den guten Einfluß ihres „Lehrkörpers“ zu verspüren, das heißt: die Zweipersonen-Schule Begoña Uriarte und Karl-Hermann Mrongovius!

Vergleichsaufnahmen: Op. 86: Richter - Lucewicz (LCL 482), A.Schiff - P.Serkin (ECM 465062-2), Trenkner - Speidel (MDG 3300756 2); op. 94: Tal-Groethuysen (Sony SK 93102)

Peter Cossé [02.11.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 M. Reger Sechs Stücke op. 94 für Klavier zu vier Händen
2 Sechs Burlesken op. 58 für Klavier zu vier Händen
3 Variationen und Fuge über ein Thema von Ludwig van Beethoven op. 86 für Klavier zu vier Händen

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Duo d'Accord Klavierduo
 
OC353;4260034863538

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie