Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Mendelssohn – Songs and Duets 3

Mendelssohn – Songs and Duets 3

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 25.03.04

Klassik Heute
Empfehlung

Hyperion CDA67388

1 CD • 59min • 2003

Nach der abgeschlossenen Schubert- und gleichzeitig mit der noch im Werden begriffenen Schumann-Lied-Edition hat sich das britische Label Hyperion nun dem Geschwisterpaar Felix und Fanny Mendelssohn zugewendet. Felix’ rund 100 Lieder und Duette werden dabei von den ca. 300 Titeln seiner Schwester Fanny weit übertroffen. Die Charakeristika des Liedschaffens der beiden sind Schlichtheit, volksliedhafte Natürlichkeit, eingängige Melodik, unprätentiöse Klavierbegleitung. Dennoch zeichnen sich diese musikalischen Miniaturen aus durch reiche musikalische Phantasie, Herzenswärme, poetische Stimmungsmalerei und lyrische Reinheit. Von daher bemessen sich auch die Forderungen an die vokalen Interpreten: hier werden keine deklamatorischen Klimmzüge, emotionale Überfrachtung oder verkrampftes Ausdruckswollen benötigt, sondern an erster Stelle Natürlichkeit und Unverstelltheit, ja das vielleicht schwerste überhaupt, was man von einem Sänger erwarten kann: dass er sich ganz zur Stimme der Musik macht, gleichsam hinter sie zurücktritt. Das hier aufgebotene Sängerteam demonstriert, wie gut die Erfahrungen mit Alter Musik gerade dem Liedgesang bekommen. Hier wie dort ist Singen Millimeterarbeit, wird die Stimme quasi unters Mikroskop gelegt, geht es um subtile Nuancen, feinste Schattierungen und zarteste Abtönungen. Aus dem Solistenquartett ragt die Sopranistin Sophie Daneman heraus, die exemplarisch solch delikate, akribische Gestaltungskunst bietet und daher nicht zufällig mit 13 Liedern und Duetten den Löwenanteil des Programms bestreitet, durchweg sensibel von Eugen Asti am Klavier unterstützt.

Kurt Malisch † [25.03.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Mendelssohn Bartholdy Gruß op. 19a Nr. 5
2 Sonntagslied op. 34 Nr. 5
3 Entsagung op. 9 Nr. 11
4 Die Sterne schau'n in stiller Nacht op. 99 Nr. 2
5 F. Mendelssohn-Hensel Wenn ich in deine Augen sehe
6 F. Mendelssohn Bartholdy Frühlingslied op. 34 Nr. 3
7 F. Mendelssohn-Hensel Sehnsucht op. 9 Nr. 7
8 F. Mendelssohn Bartholdy Schilflied op. 71 Nr. 4
9 Altdeutsches Lied op. 57 Nr. 1
10 Keine von der Erde Schönen
11 Schlafloser Augen Leuchte
12 F. Mendelssohn-Hensel Suleika und Hatem op. 9 Nr. 12
13 F. Mendelssohn Bartholdy Suleika op. 57 Nr. 3 (Text: Goethe, 1843)
14 Der Mond op. 86 Nr. 5
15 F. Mendelssohn-Hensel Das Heimweh op. 8 Nr. 2
16 F. Mendelssohn Bartholdy Wie kann ich froh und lustig sein? WoO 11/1
17 Abendlied op. 8 Nr. 9
18 Morgenlied op. 86 Nr. 2
19 im Frühling op. 9 Nr. 4
20 Romanze (aus dem Spanischen) op. 8 Nr. 10 (1828)
21 Tröstung op. 71 Nr. 1
22 F. Mendelssohn-Hensel Im wunderschönen Monat Mai
23 F. Mendelssohn Bartholdy Pilgerspruch op. 8 Nr. 5
24 Minnelied im Mai op. 8 Nr. 1
25 F. Mendelssohn-Hensel Aus meinen Tränen sprießen
26 F. Mendelssohn Bartholdy Nachtlied op. 71 Nr. 6

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Sophie Daneman Sopran
Sarah Connolly Mezzosopran
Mark Padmore Tenor
Stephan Loges Bariton
Eugene Asti Klavier
 
CDA67388;0034571173887

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Editionen

Sunday Evenings with Pierre Monteux<br />Broadcast Performances form California, 1941-1952
Bax - The Symphonies
Medtner: Sämtliche Klaviersonaten
Jean Sibelius
Béla Bartók

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Chopin
Claude Debussy<br />Préludes pour piano
Valentin Silvestrov<br />Piano Works
Études pour piano Vol. II
Venezia
SWRmusic 1 CD 93.096

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc