Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Susan Graham at Carnegie Hall

Erato 2564 60293-2

1 CD • 75min • 2003

09.01.2004

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Mit einem deutsch-französischen Liedprogramm eroberte die amerikanische Mezzosopranistin im April letzten Jahres das als besonders kritisch geltende Publikum der New Yorker Carnegie Hall. Der Live-Mitschnitt des Konzerts liegt jetzt vor.

Der deutsche Anteil des Programms überzeugt mich weniger. In den Zigeunerliedern von Brahms entfaltet die Sängerin zwar ihre reichen stimmlichen Möglichkeiten, bleibt in der Textausdeutung aber eher defensiv. Das Temperament wirkt simuliert und ein emphatisches Einheits-Vibrato scheint Ausdruck erzwingen zu wollen. Textliche Defizite sind auch bei den Sieben frühen Liedern von Berg auszumachen.

In der französischen Sprache und Musik ist Susan Graham mehr zuhause. In den von Malcolm Martineau äußerst sensibel begleiteten Proses lyriques von Debussy entfaltet sie viel vokale Poesie. Fein nuanciert und abgeschmeckt gestaltet sie die Apollinaire-Lieder von Poulenc und zwei Operetten-Arien von Messager. Daß die Sängerin über erhebliche Kommunikations- und Entertainertalente verfügt, kann man auf der CD nur ahnen – jedenfalls kommt es bei den Titeln von Poulenc und Messager immer wieder zu lautem Gelächter des Publikums, das nicht durch den Text und die Musik ausgelöst sein kann. Bei der letzten Zugabe, Sexy Lady von Ben Moore, gerät das Auditorium ganz aus dem Häuschen. Es handelt sich um das gesungene Selbst-Konterfei der Mezzosopranistin, die sich darüber beklagt, überwiegend in Hosenrollen gesteckt zu werden statt auf der Bühne ihren weiblichen Sexappeal ausspielen zu dürfen. Pikant ist dabei die Feststellung, daß sie sich in den Händel-Opern neben den vielen Countertenören als Frau oft wie ein Cocker-Spaniel vorkommt.

Ekkehard Pluta [09.01.2004]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Johannes Brahms
1Acht Zigeunerlieder op. 103
Claude Debussy
2Proses lyriques (1892/1893 - De rêve, De grève, De fleurs, De soir)
Alban Berg
3Sieben frühe Lieder
Francis Poulenc
4Quatre poèmes d'Apollinaire (L' Anguille, Carte postale, Avant le cinéma, 1904)
André Messager
5Vois-tu, je m'en veux (aus: Les P'tites Michu)
6J'ai deux amants (aus: L' amour masqué)
Moïsés Simons
7C'est ça la vie (aus: Toi c'est moi)
Reynaldo Hahn
8À Chloris für
Claude Debussy
9Fantoche (Text: Paul Verlaine, 1891 - aus: )
Gustav Mahler
10Liebst Du um Schönheit – Text: Friedrich Rückert
Ben Moore
11Sexy Lady

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

12.01.2004
»zur Besprechung«

 / Sony Classical
" / Sony Classical"

08.01.2004
»zur Besprechung«

 / Naxos
" / Naxos"

Das könnte Sie auch interessieren

12.02.2020
»zur Besprechung«

Clytemnestra / BIS
"Clytemnestra / BIS"

26.12.2019
»zur Besprechung«

Jugenstil Songs 1898-1916 / BIS
"Jugenstil Songs 1898-1916 / BIS"

30.06.2019
»zur Besprechung«

Michael Gielen Edition Vol. 8, Schönberg • Berg • Webern / SWRmusic
"Michael Gielen Edition Vol. 8, Schönberg • Berg • Webern / SWRmusic"

21.09.2010
»zur Besprechung«

Bonjuour Paris Albrecht Mayer / Decca
"Bonjuour Paris Albrecht Mayer / Decca"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige