Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Joseph Martin Kraus - Complete Piano Music

Naxos 8.555771

1 CD • 79min • 2000

02.10.2003

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6
Klangqualität:
Klangqualität: 7
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Bei den letzten Salzburger Festspielen hat man sich im Rahmen der traditionsreichen „Mozart-Matineen“ geradezu rührend um das sinfonische Schaffen des aus Miltenberg (nicht Miltenburg!) am Main stammenden Joseph Martin Kraus (1756–1792) gekümmert. Ivor Bolton, Marcello Viotti und Philippe Jordan dirigierten hübsche, in manchen Phasen auch tiefer lotende Sinfonien – und Trevor Pinnock hatte schon anlässlich der winterlichen „Mozartwoche 2003“ die wertvolle Trauersinfonie in c-Moll (VB 148) zur Diskussion gestellt. Schwieriger in Bezug auf eine freudige Werkrezeption stellt sich die Sachlage dar, wenn es um Klavierwerke des ab 1781 am Hofe des schwedischen Königs Gustav III. „angestellten“ Vertreters der deutschen „Sturm-und-Drang“-Bewegung geht.

Die von Jacques Després – einem kanadischen, an der Universität von Alberta unterrichtenden Pianisten – eingespielten Werke wären in ihrer sauberen, unschuldigen Einfachheit nur zu retten, wenn sich ein Meister wie Horowitz, ein Schatzgräber wie Sokolov oder der junge, noch heißhungrige Katsaris der zarten, zuweilen hausmusikalisch biederen Themen und ihrer voraussehbaren Ausformungen annehmen würde (bzw. angenommen hätte). So wird diese Aufnahme vor allem für jene Hörer von Interesse sein, die sich mit dem musikgeschichtlichen Umfeld Mozarts befassen, mit den Sonaten des Tirolers Ignaz Anton Ladurner und mit den Sonaten, Rondos und Fantasien der Bach-Söhne, die freilich etwas mehr an Invention und „clavieristischer“ Spritzigkeit, ja Abenteuerlust zu bieten haben.

Die mir vorliegende LP-Aufnahme der beiden Sonaten mit Lucia Negro Hammerflüglerin dürfte längst vergriffen sein. Sie sei hier wenigstens erwähnt, ungeachtet des bekümmernswerten Umstandes, daß auch sie nur als Nachrichtenübermittlung, nicht aber als Belebung für ein schlafendes Oeuvre zu bezeichnen ist.

Vergleichsaufnahme(n): Sonaten: Negro (Caprice 1173)

Peter Cossé † [02.10.2003]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Joseph Martin Kraus
1Rondo F-Dur VB 191
2Klaviersonate Es-Dur VB 195
3Scherzo con variazioni VB 193
4Larghetto VB 194
5Klaviersonate E-Dur VB 196
6Schwedischer Tanz VB 192
7Zwei neue kuriose Minuetten VB 190

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

03.10.2003
»zur Besprechung«

Henry Purcell o solitude & songs / naïve
"Henry Purcell o solitude & songs / naïve"

02.10.2003
»zur Besprechung«

Lutoslawski - Orchestral Works Vol. 8 / Naxos
"Lutoslawski - Orchestral Works Vol. 8 / Naxos"

Das könnte Sie auch interessieren

26.04.2006
»zur Besprechung«

Joseph Martin Kraus The Solo Piano Music / BIS
"Joseph Martin Kraus The Solo Piano Music / BIS"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige