Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Bach/Webern

Ricercar

Bach/Webern

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 30.07.03

Klassik Heute
Empfehlung

ECM 461 912-2

1 CD • 69min • 2001

Einem Rezensenten, der die Schallplatte nicht lediglich als Konsumobjekt, sondern als Kulturgut betrachtet, bedeutet eine solche Edition wie die vorliegende geradezu „Balsam für die Seele“. Es ist ein durchdacht „komponiertes“ Programm: als äußerer Rahmen am Anfang und Ende jeweils das Ricercar aus dem Musikalischen Opfer von Johann Sebastian Bach in der Orchestrierung von Anton Webern, in einem inneren Ring das Streichquartett 1905 und die Fünf Stücke op. 5 von Anton Webern, beide in der Orchesterfassung, und im Zentrum die Kantate Christ lag in Todesbanden von Bach, ein frühes Werk wie Weberns Quartett. Ist diese Abfolge schon faszinierend, so unterstreicht die Wiedergabe noch umso eindrucksvoller das Konzept: die luzide Kontrapunktik Bachs wird gespiegelt in Weberns Vielstimmigkeit, beides schießt zusammen im Ricercar, wo Bachs und Weberns Strukturdenken zum Einklang kommen, während die expressive, aber nicht minder polyphone Stimmführung der Bach-Kantate dem Expressionismus des frühen Webern verblüffend nahe kommt.

Poppen musiziert das Ricercar mit behutsamer, aber intensiver Deutlichkeit und die Bach-Kantate, zusammen mit dem unvergleichlichen Hilliard-Ensemble (auch die Chorsätze natürlich solistisch interpretiert), als zum Konstrukt erstarrte Momentaufnahme einer Situation am Rande von Tod und Ewigkeit. Man wünschte sich mehr solcher Editionen, wo eine exzeptionelle Wiedergabe ganz in den Dienst einer über das einzelne Werk hinausweisenden, historische Punkte der Musikgeschichte in Beziehung setzenden Konzeption gestellt wird.

Dr. Hartmut Lück [30.07.2003]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J.S. Bach Fuga a 6 voci (Ricercata, orchestr.: A. Webern)
2 A. Webern Streichquartett (1905, orchestr.: Christoph Poppen)
3 J.S. Bach Christ lag in Todesbanden BWV 4 (Cantata for Easter Sunday/Kantate zum Ostersonntag)
4 A. Webern Fünf Sätze op. 5 für Streichquartett

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Münchener Kammerorchester Orchester
The Hilliard Ensemble Chor
Christoph Poppen Dirigent
 
461 912-2;0028946191224

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Chormusik und Oratorien

Elliott Carter – Sämtliche Chorwerke
Juan Diego Florez
harmonia mundi 1 CD HMC 901704
SWRmusic 1 CD 93.226
Altbachisches Archiv

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

transcendental journey
Hyperion 1 CD CDA67159
OehmsClassics 1 CD OC 731
Transart 1 CD TR150
Schubert
Kenneth Hesketh

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc