Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Martinu Bohuslav: Julietta oder Das Traumbuch

Supraphon 2 CD SU 3626-2 612

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 29.04.03

Klassik Heute
Empfehlung

Supraphon SU 3626-2 612

2 CD • 2h 26min • 1965

Eines der bedeutendsten Opernwerke des 20. Jahrhunderts, die wohl markanteste und gelungenste Transformierung des Begriffs „Surrealismus“ auf das musikalische Theater – Julietta, Martinus zentrales Opernwerk (Uraufführung: Prag 1938), ist trotz so hoher Qualitäten auf den Spielplänen so gut wie nirgends anzutreffen. Und wenn dem Stück einmal die seltene Ehre einer Aufführung erwiesen wird – wie 2002 bei den Bregenzer Festspielen –, dann sorgt eine verständnislose Inszenierung dafür, daß dem Belebungsversuch der Garaus gemacht wird. Zweifellos ist es nicht einfach, das Libretto mit seinem szenischen Wirrwar zu entschlüsseln, doch Martinus Musik wohnt so viel Kraft und Eigenständigkeit inne, daß sie mühelos über alle Unklarheiten hinweghilft und die traumhafte Handlung (nach dem gleichnamigen Theaterstück von Georges Neveux) zum Erlebnis werden läßt.

Die bisher einzige Gesamtaufnahme der dreiaktigen Oper aus dem Jahr 1965 erlebt immer wieder Neueditionen, und auch jetzt hat Supraphon eine digitalisierte Version herausgebracht. Der Klang ist von außerordentlicher Präsenz und verhilft der integralen Wiedergabe, die unter der kompetenten Leitung von Jaroslav Krombholc steht, zu neuem Glanz. Das oft gerühmte Sängerensemble – mit Prager Operngrößen wie Maria Tauberová und Ivo Zidek in den Hauptrollen – bietet ein Muster an gesanglicher und orchestraler Vitalität. Eine Aufnahme, die alle Entdeckernaturen unter den Plattenhörern beglücken wird. Kommentar und Textbuch (tschechisch, deutsch, englisch, französisch) gibt es als Beilage.

Clemens Höslinger [29.04.2003]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 B. Martinu Julietta oder Das Traumbuch

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Maria Tauberová Julietta - Sopran
Ivo Zídek Michel - Tenor
Antonín Zlesák Kommissar - Tenor
Zdenék Otava Mann mit Helm - Bariton
Václav Bednar Mann am Fenster - Baß
Chor des Nationaltheaters Prag Chor
Ivana Mixová Kleiner Araber - Mezzosopran
Orchester des Nationaltheaters Prag Orchester
Jaroslav Krombholc Dirigent
Vladimír Jedenáctík Alter Araber - Baß
 
SU 3626-2 612;0099925362621

Bestellen bei jpc

 

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Evviva Monteverdi!

Claudio Monteverdi
Monteverdi
Claudio Monteverdi
Claudio Monteverdi
Claudio Monteverdi

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

OehmsClassics 1 CD OC 593
Hyperion 1 CD 67469
Plainte calme
Hyperion 1 CD CDA67176
Ottavia Maria Maceratini<br />One Cut
Haochen Zhang

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc