Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Naxos 8.555785

1 CD • 76min • 2002

26.11.2002

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 7
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Mit seinen beiden Cellosonaten op. 5 betrat Beethoven 1796 Neuland, hatte doch niemand vor ihm die Möglichkeiten dieses sonoren Instruments kompositorisch so phantasievoll genutzt. Die hier vorliegenden Interpretationen machen die Aufbruchsstimmung, welche die Cellowelt damals erfaßt haben muß, spürbar, die Agilität und Vitalität, mit der hier musiziert wird, ist bezwingend. Ohne sich in Manierismen zu verlieren oder das klassische Ebenmaß zu verlieren stacheln sich Maria Kliegel und Nina Tichman zu einem äußert anregenden musikalischen Zwiegespräch an, in dem jede Ausdrucksnuance in den formalen Zusammenhang eingebettet ist.

Maria Kliegels Ton ist bei aller sonoren Tiefe äußert obertonreich, die Töne, die nicht selten regelrecht aus der Tiefe ausgegraben werden, können atmen und sich aussingen. Den Gegenpol bildet das schlanke und klare Spiel Nina Tichmans, die sich als ebenso souveräne wie sensible Partnerin erweist. Die sehr musikantisch gespielten Variationen und die Adaption der Hornsonate op. 17 ergänzen diese revolutionären Sonaten aus Beethovens erster Schaffensperiode.

Das Klangbild ist sehr klar und transparent, die hier so wichtige tiefe Mittellage besitzt Raum und Wärme. Daß die Instrumente eine Spur zu weit im Stereopanorama auseinanderliegen, fällt auf Grund des ausgezeichneten Gesamteindrucks dieser Produktion kaum ins Gewicht.

Robert Spoula [26.11.2002]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Ludwig van Beethoven
1Hornsonate F-Dur op. 17
2Sonate F-Dur op. 5 Nr. 1 für Violoncello und Klavier
3Sieben Variationen über »Bei Männern, welche Liebe fühlen« aus »Die Zauberflöte« Es-Dur WoO 46 für Violoncello und Klavier
4Sonate g-Moll op. 5 Nr. 2 für Violoncello und Klavier

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

19.06.2003
»zur Besprechung«

Ludwig van Beethoven Music for Cello and Piano, Vol. 2 / Naxos
"Ludwig van Beethoven Music for Cello and Piano, Vol. 2 / Naxos"

15.06.2004
»zur Besprechung«

 / Naxos
" / Naxos"

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

24.01.2020
»zur Besprechung«

The Young Beethoven, Music for Flute and Piano / MDG
"The Young Beethoven, Music for Flute and Piano / MDG"

08.12.2019
»zur Besprechung«

Ludwig van Beethoven, Sonatas for Cello and Piano / ars vobiscum
"Ludwig van Beethoven, Sonatas for Cello and Piano / ars vobiscum"

18.04.2017
»zur Besprechung«

A Noble and Melancholy Instrument, Music for Horns and Pianos of the 19th Century / BIS
"A Noble and Melancholy Instrument, Music for Horns and Pianos of the 19th Century / BIS"

22.04.2016
»zur Besprechung«

Arcord, inspired by songs and dances / orlando records
"Arcord, inspired by songs and dances / orlando records"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige