Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Great Opera Performances

Great Opera Performances

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.08.02

Klassik Heute
Empfehlung

Naxos 8.110211-13

3 CD • 3h 24min • 1937

Opernhistorikern schlägt allein schon beim Lesen der Sängerbesetzung das Herz höher: die großen Namen des Wagnergesangs aus den Dreißigerjahren in einer einzigen Aufführung (30. Januar 1937 im Metropolitan Opera House) vereinigt: Melchior, Schorr, Flagstad, Thorborg, List... Und das Erstaunliche: der Mythos bewahrheitet sich, die singulären Leistungen stehen auch heute noch gewaltig und zum Großteil unübertroffen da. Wobei in der illustren Reihe auch der Name des Mime-Interpreten zu nennen wäre: Karl Laufkötter, dessen enormes Tenorpotential ohne weiteres auch für die Rolle des Siegfried vorstellbar gewesen wäre.

Friedrich Schorr (Wanderer), auf Studioaufnahmen mitunter etwas distanziert, geht auf der Opernbühne voll aus sich heraus und bestätigt seinen legendären Ruf als Heldenbariton. Lauritz Melchior (Siegfried) und Kirsten Flagstad (Brünnhilde) – ein wahrhaft strahlendes Paar, unerschöpflich in ihren vokalen Mitteln. Kerstin Thorborg (Erda), Emanuel List (Fafner), Eduard Habich (Alberich) vertreten imposant die tieferen Stimmlagen. Der Dirigent Artur Bodansky, in seiner Jugend Assistent Gustav Mahlers in Wien, läßt in seiner lebensvollen musikalischen Leitung erahnen, daß sein Weg von „guten Vätern“ geleitet wurde. Das Wiedererscheinen der berühmten Met-Aufführung bei Naxos wurde in einem besonderen tontechnischen Verfahren hergestellt, das die Störungen und Trübungen nach Möglichkeit austilgt. Daß dies nur in beschränktem Ausmaß möglich ist, liegt in der Natur der Sache. Das heutzutage Bestmögliche wurde jedenfalls erreicht.

Gibt es also nur Positives zu vermerken? Nicht ganz, denn was ein wenig schmerzt, sind die Striche im dritten Akt, die man sich bei dieser gloriosen Sängerbesetzung nicht gewünscht hätte. Auch für die Stimme des Waldvogels (Stella Andreva) könnte man sich ein lieblicheres Organ vorstellen. Und daß sich Brünnhilde das hohe C am Schluß der Oper schenkt, mag man ebenfalls als Mangel ankreiden. Als einen Mangel jedoch, der durch viele vorhergegangene Herrlichkeiten reichlich aufgehoben wird.

Clemens Höslinger [01.08.2002]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 R. Wagner Siegfried

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Lauritz Melchior Siegfried - Tenor
Kirsten Flagstad Brünnhilde - Sopran
Friedrich Schorr Wanderer - Baß
Kerstin Thorborg Erda - Alt
Karl Laufkötter Mime - Tenor
Eduard Habich Alberich - Baß
Emanuel List Fafner - Baß
Stella Andreva Waldvogel - Sopran
Metropolitan Opera Chorus Chor
Metropolitan Opera Orchestra Orchester
Artur Bodanzky Dirigent
 
8.110211-13;0636943121122

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc