Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Virtuose Salonmusik

Virtuose Salonmusik

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 16.04.02

Elisio ECD-1341

1 CD • 74min • 2001

Im Motto dieser vom Programm her anregenden, dem Liebhaber virtuoser Gustostückerln - wie der Österreicher zu sagen pflegt - durchaus in den musikalischen Kram passenden Original- und Bearbeitungskollektion muß ein musikliterarischer (und musiksoziologischer) Irrtum vermerkt werden: Ihrer atmosphärischen Eleganz, ihrer kunstvoll unernsten Machart wegen mag man vielleicht die brillanten Godowsky- oder Tausig-Transkriptionen dem verspielten, kulturell sensiblen Salon - und damit der Salonmusik - zuordnen, doch die musikalische Praxis im 19. und 20. Jahrhundert hat bewiesen, daß diese vor allem technisch anspruchsvollen, ja schikanösen Bearbeitungen für den Konzertsaal, und dort für den reisenden, umjubelten und im Normalfall auch gutbezahlten Virtuosen konzipiert waren. Sie sind eine Folge des von Liszt inaugurierten pianistischen Solokonzerts, während die eigentliche Salonmusik in ihren kleinformatigen, technisch nicht unbedingt schwierigen Herzigkeiten ihren eigentlichen Niederschlag fand.

Die aus Schlesien stammende, u.a. in Warschau bei Jan Ekier ausgebildete Joanna Michna leistet in diesem sehr anspruchsvollen Programm seriöse, nach Kräften lebhafte Arbeit, auch wenn sie etwa im spritzigen, spanisch timbrierten Moszkowski-Capriccio nur andeutungsweise an die schnittige Verächtlichkeit etwa eines Ivan Davis (Decca) oder an die impulsive Aufdringlichkeit eines Michael Pontis (Candide) heranreicht. Auch im Verlauf der raffiniert defensiven Godowsky-Studien über Saint-Saëns' Le cygne und den retardierend erotischen Tango von Albéniz bleiben die verschiedenen Cherkassky-Dokumente sozusagen erste Wahl.

Dennoch: wer immer sich eine überreichliche, liebevoll, kundig und in Maßen auch brillant gestaltete Stunde zwischen Liebesleid, Liebesfreud und tänzerischer Aufforderung genehmige möchte, der darf sich unter der Führung von Joanna Michna gut versorgt fühlen.

Peter Cossé [16.04.2002]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Strauß (Sohn) Sinfonische Metamorphosen aus Die Fledermaus
2 C. Saint-Saëns Der Schwan
3 F. Kreisler Liebesfreud (Bearb. für Klavier)
4 Liebesleid (Bearb. für Klavier)
5 M. Moszkowski Caprice espagnol op. 37
6 C.M. v. Weber Aufforderung zum Tanz
7 M. Moszkowski Guitare op. 45 Nr. 2
8 A. Glasunow Valse de Salon op. 43
9 I. Albéniz Tango
10 G. Donizetti Konzertwalzer über zwei Themen aus Lucia und Parisina

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Joanna Michna Klavier
 
ECD-1341;00000ECD-1341

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Junge Streichquartette

hänssler CLASSIC 1 CD 98.587
VMS 1 CD VMS 208
Felix Weingartner<br />String Quartets Vol. 1
Felix Weingartner<br />String Quartets Vol. 2
Avi-music 1 CD 8553216

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Domenico Scarlatti
cpo 1 CD 777 585-2
Arnold Schönberg<br />Complete Piano Music
Valentin Silvestrov<br />Piano Works
Tudor 1 CD 7157
Ernst von Dohnányi

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc