Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Ch. Koechlin

Sony Classical 1 CD SMK 89618

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.06.01

Klassik Heute
Empfehlung

Sony Classical SMK 89618

1 CD • 78min • 2000

Sie sind wieder fündig geworden: Yaara Tal und Andreas Groethuysen haben erneut aus der Not eines begrenzten Vorrats an anspruchsvollen Werken für Klavier zu vier Händen eine Tugend gemacht und eine spannende, abwechslungsreich zusammengestellte CD mit Musik (vierhändig, aber auch für zwei Klaviere) des mit seiner Dschungelbuch-Vertonung bekannt gewordenen Charles Koechlin (1867-1950) vorgelegt. Dabei war es in Sachen Koechlin für Tal-Groethuysen - anders als bei ihrer mitreißenden CD mit Werken von Louis Théodore Gouvy - nicht "Liebe auf den ersten", sondern "auf den zweiten Blick". Es zeugt von der interpretatorischen Extraklasse der beiden, daß sie sich die Zeit genommen und die Mühe gemacht haben, sich in Koechlins mitunter etwas spröde, aber an Nuancen und Flexionen ungemein reiche Musik zu verlieben. Sie bestechen einmal mehr durch bewundernswerte Feinabstimmung, subtile atmosphärische Klangnuancen und atmende Phrasierungen im Kleinen sowie eine perfekte, aber vitale Synchronität im Vollgriffigen - wenn auch die Co-Produktion mit dem Bayerischen Rundfunk im Vergleich mit den bisherigen Einspielungen des Duos im "forte-Tutti" nicht die Differenziertheit wie in der Zeichnung des piano-Bereichs erreicht. Die Musik Koechlins (einige der Stücke der CD sind Ersteinspielungen) nimmt tatsächlich nicht sofort für sich ein, aber Yaara Tal und Andreas Groethuysen haben mehr als genug zu bieten, so daß sich bei jedem neuen Hören weitere Details, Besonderheiten und Bezüge offenbaren: von der quirlig humoristischen "Autofahrt" in Le portrait de Daisy Hamilton (einer imaginativen Filmmusik) über das jazzig groovende Albumblatt der Suite op. 19, den wild-vertrackten Wirbelwind in den Ginger Rogers gewidmeten Danses op. 163 bis zur berührend schlichten Apotheose der Bettler im zweiten Satz der zweiten Sonatine.

Kalle Burmester [01.06.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 Ch. Koechlin Suite op. 19 für Klavier zu vier Händen
2 Le portrait de Daisy Hamilton op. 140 (89 Skizzen zu einem imaginären Film – Auszüge)
3 Quatre sonatines françaises für Klavier zu vier Händen
4 Danses pour Ginger op. 163 (Fünf Stücke, Ginger Rogers gewidmet)
5 Suite op. 6 für 2 Klaviere

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Klavierduo Yaara Tal & Andreas Groethuysen Klavierduo
 
SMK 89618;5099708961824

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc