Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

E. Grieg

Erato 1 CD 8573-82917-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.02.01

Klassik Heute
Empfehlung

Erato 8573-82917-2

1 CD • 74min • 2000

Keine leichte Aufgabe, an die Spitze des City of Birmingham Symphony Orchestra zu treten! Der Schatten des Vorgängers Simon Rattle lastet schwer. Andererseits steht ein exzellentes Ensemble mit herausragenden Bläsersektionen zur Verfügung. Der 35jährige Finne Sakari Oramo hat zwar noch keinen prominenten Namen, dafür verfügt er über ansteckende Unbekümmertheit und bringt sich mit Temperament und geschärftem Klangsinn ein. Nach Salonen und Saraste vervollständigt er das Trio junger finnischer Dirigenten, die internationale Karriere machen.

Auch Oramo ist durch die Orchesterschule gegangen: Er saß als Sologeiger im finnischen Rundfunkorchester. Diese Praxis merkt man seinem Musizieren an; er weiß, was er verlangen kann. Seinen CD-Einstand in Birmingham gibt er mit Grieg. Eher bekannte Werke, freilich so gespielt, daß sie keineswegs verbraucht, vielmehr ansteckend neu wirken. In die folkloristisch gefärbten Sinfonischen Tänze bringt Oramo mehr Kraft, zugleich mehr Akzente und Kontraste hinein als etwa der routinierte Neeme Järvi mit den Göteborger Sinfonikern.

Mario Gerteis † [01.02.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 E. Grieg Peer-Gynt-Suite Nr. 1 op. 46
2 Peer-Gynt-Suite Nr. 2 op. 55
3 Konzertouvertüre op. 11 (In autumn)
4 Sinfonische Tänze op. 64

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
City of Birmingham Symphony Orchestra Orchester
Sakari Oramo Dirigent
 
8573-82917-2;0685738291724

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Genuin 1 CD GEN 10192
Claude Debussy<br />Préludes pour piano
Venezia
Frédéric Chopin<br />Études with transcriptions by Leopold Godowsky
Poems & Pictures
SWRmusic 2 CD 93.181

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc