Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

G. Carissimi • L. Rossi

Divox 1 CD CDX 752639-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 01.03.01

Divox CDX 752639-2

1 CD • 60min • 1998

Als Live-Mitschnitt des Schweizer Rundfunks DRS erscheint Luigi Rossis für die Karwoche komponiertes Josephsoratorium; Bernhard Pfammatter, der Dirigent dieser Aufführung, hat das Werk in Rom aus den Quellen erforscht und transkribiert. Es kann getrost von einer aufregenden Entdeckung gesprochen werden, war Rossi doch ein hervorragender Vertreter der geistlichen und weltlichen dramatischen Musik des Frühbarock.

Mit Emphase und sicherem Stilgefühl gelingt den Musikern eine fesselnde Gestaltung des dramatischen Ablaufs der Geschichte von Joseph in Ägypten. Ergänzend erklingt ein lateinisches Oratorium von Carissimi, das die Unterschiede zwischen dem lebensnahen, von volkstümlicher Frömmigkeit geprägten "oratorio vulgare" in italienischer Sprache und dem eher der gelehrten, der geistlichen Sphäre verbundenen "oratorio latino" kennzeichnet. Auch hier leisten die Künstler Außerordentliches und bieten dem Hörer die Möglichkeit einer faszinierenden Reise zum musikalischen Ausdruck der religiösen Empfindungen einer vergangenen Zeit.

Dieser CD fehlt jegliche Beigabe der gesungenen Texte, was ihren Gesamtwert leider erheblich mindert.

Detmar Huchting [01.03.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 L. Rossi Giuseppe, figlio de Giacobbe (Oratorium)
2 G. Carissimi Historia di Ezechia (Oratorium)
 
CDX 752639-2;7619913752390

Bestellen bei jpc

 

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Piano Passion
Debussy
Genuin 1 CD GEN 10192
BIS 1 CD 1137
ECM 1 CD 472 185-2
Franz Schubert<br />Piano Works Vol. 12

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc