Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Olympia OCD 681

1 CD • 78min • 2000

01.01.2001

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Mit Interpretationen und Aufnahmen selten gespielter Werke u.a. von Miaskowsky, Khatschaturian, Schtschedrin oder Tscherepnin (Klavierkonzerte Nr. 1-6/ Olympia OCD 439 und 440!) hat sich der englische Pianist Murray McLachlan einen guten Namen erworben. Ich hatte noch niemals Gelegenheit, ihn auf dem Konzertpodium zu erleben, so daß ich bei der Einschätzung von McLachlans künstlerischer Persönlichkeit auf Tonträger angewiesen bin. Die bisherigen Editionen und nun auch die erste Folge einer Tscherepnin-Gesamtausgabe (?) bestätigen mir einen handwerklich tadellos ausgebildeten Könner ohne Andeutungen musikalischer Extravaganz etwa im Bereich Dynamik und forcierter Zeitmaße. Ein Mann, der sich nicht scheut, auch weniger substanzvolle Musik zu protegieren. Und davon ist bei Tscherepnin nun wirklich allerhand vorhanden. Eine Sammlung also von bemühten Unscheinbarkeiten, die kennenzulernen insofern ein Gewinn ist, als man von nun an guten Gewissens zu anderen Themen übergehen darf.

Peter Cossé † [01.01.2001]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Alexander Tscherepnin
1Toccata Nr. 1
2Acht Préludes op. 9
3Klaviersonate Nr. 1 op. 22
4Le monde en vitrine op. 75
5Canzona op. 28
6Sieben Etüden op. 56
7Message op. 39

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

01.03.2000
»zur Besprechung«

 / BIS
" / BIS"

zurück zur Liste

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige