Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

BIS Bis-CD-1028

1 CD • 70min • 1999

01.09.2000

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Die seelisch zerrissene, um strukturelle Einheitlichkeit kämpfende fünfte Sonate wirkt wie eine Sinfonie für zwei Geigen. Oft fordert in diesen sieben Duosonaten der musikalische Gehalt einen Ausdruck, der die Möglichkeiten von zwei Geigen fast übersteigt. Viele Charakteristika seiner großen Sinfonik sind hier in kargen Klang gewandet: das Obsessive wie das plötzlich Umschlagende, der nach innen gekehrte Klagegesang wie die Vitalität verfremdeter Folklore. Dies ist die meines Wissens seit Bartók substantiellste Musik für Violinduo im 20. Jahrhundert. Die Neuaufnahme von Martin und Cecilia Gelland ist insgesamt detailtreuer als die auch sehr fesselnde, in manchen Einzelheiten etwas suggestivere Ersteinspielung von Josef Grünfarb und Karl-Ove Mannberg. Die Gellands sind vollkommen aufeinander eingespielt und zuhause im Labyrinth von Petterssons aufrüttelnden, unerschöpflich vielfältigen Mikrokosmen. Auch die schlichten frühen Stücke für Geige und Klavier sind von tief berührender Unmittelbarkeit.

Christoph Schlüren [01.09.2000]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Allan Pettersson
1Sieben Sonaten für zwei Violinen (1951)
2Lamento (1945)
3Zwei Elegien für Violine und Klavier (1934)
4Romanze für Violine und Klavier (1942)
5Andante espressivo für Violine und Klavier (1938)

Vorherige ⬌ nächste Rezension

08.01.2007
»zur Besprechung«

 / cpo
" / cpo"

09.05.2006
»zur Besprechung«

 / cpo
" / cpo"

Das könnte Sie auch interessieren

27.06.2011
»zur Besprechung«

 / MDG
" / MDG"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige