Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD/SACD-Besprechung

Dietrich Buxtehude

Complete Organ Works II

cpo 555 407-2

2 CD/SACD • 2h 20min • 2020

06.12.2021

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Wie unterschiedlich die Rezeption eines Komponisten in Abhängigkeit von Quellenlage und Zeitgeist sein kann, lässt sich exemplarisch am Beispiel Dietrich Buxtehudes ablesen. „Dieterich Buxtehude gehört zu jenen Protagonisten der deutschen Musikgeschichte des 17. Jahrhunderts, von denen wir einerseits gerade noch genug wissen, um ihren künstlerischen Rang erkennen zu können, die aber andererseits bereits so weit ins Dunkel der Geschichte eingetaucht sind, dass wir ihre Gestalt und Persönlichkeit nur mehr umrisshaft wahrnehmen“, resümierte einst der Musikwissenschaftler Peter Wollny. Lange Zeit stand der Lübecker Meister im Schatten Johann Sebastian Bachs und wurde – wenn überhaupt – nahezu ausschließlich als Orgelkomponist wahrgenommen. Einspielungen seiner Orgelwerke gibt es unzählige, seine Vokalwerke führten jedoch lange Zeit ein Schattendasein, und das, obwohl sie rein zahlenmäßig den größeren Teil seines Schaffens ausmachen. Nun legt Friedhelm Flamme eine weitere Gesamteinspielung seiner Orgelwerke vor, für die er sich nicht etwa eine der zahlreichen noch erhaltenen oder rekonstruierten Instrumente des Orgelbauers Arp Schnitger ausgesucht hat, sondern die Treutmann-Orgel der Klosterkirche in Grauhof – auch ein historisches Instrument mithin, allerdings eine Generation später als Schnitgers Orgeln entstanden und aufgrund der wohltemperierten Stimmung vielseitiger einsetzbar.

Neue Facetten

Grundsätzlich kann man von einer neuerlichen Gesamteinspielung aller Orgelwerke keine nennenswerten neuen Erkenntnisse erwarten, aber doch neue Facetten. Und die präsentiert Friedhelm Flamme hier zweifellos. Die Buxtehude-Einspielung fügt sich nahtlos an Flammes Aufnahmen mit Werken norddeutscher Meister an, von denen Buxtehude der bekannteste war. Bach ist nicht umsonst einst zu ihm hingepilgert um vom großen Meister zu lernen. Heute ist die Bewertung von Buxtehudes Schaffen von einer größeren Ausgewogenheit geprägt. Er kann weder als reiner Vorläufer Bachs abgetan oder zum „Zwischenmeister“ zwischen der vokalen Kunst von Heinrich Schütz und Bach degradiert werden. Vielmehr kann er als „ein eigenständiger, ein großartiger, ein genialer Komponist“ (Ton Koopman) angesehen werden. Und das zeigt auch Flamme mit seiner Einspielung uneingeschränkt. Die Registrierungen spiegeln die satztechnische Vielfalt in Buxtehudes Orgelwerken vom Consort-Stil bis zum Stylus Phantasticus. Flamme spielt zudem mit musikantischem, stets phantasievollen Ansatz. Langweilig wird das nie.

Guido Krawinkel [06.12.2021]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Dietrich Buxtehude
1Präludium in C BuxWV 138 00:04:01
2Nun komm, der Heiden Heiland BuxWV 28 00:01:45
3Magnificat primi toni BuxWV 203 00:07:37
4Puer natus in Bethlehem BuxWV 217 00:01:00
5Präludium g-Moll BuxWV 149 00:08:40
6Der Tag der ist so freudenreich BuxWV 182 00:03:27
7Gelobet seist du, Jesu Christ BuxWV 189 00:01:33
8Gelobet seist du, Jesu Christ BuxWV 188 (Choralfantasie) 00:07:57
9Lobt Gott, ihr Christen allzu gleich BuxWV 202 00:01:06
10In dulci jubilo BuxWV 197 00:01:38
11Präludium G-Dur BuxWV 162 00:05:42
12Herr Christ, der einig Gottes Sohn BuxWV 191 00:03:02
13Herr Christ, der einig Gottes Sohn BuxWV 192 00:02:22
14Präludium D-Dur BuxWV 139 00:05:48
15Wie schön leuchtet der Morgenstern BuxWV 223 00:09:26
CD/SACD 2
1Toccata F-Dur BuxWV 156 00:07:42
2Komm, Heiliger Geist, Herre Gott BuxWV 199 00:02:49
3Komm, Heiliger Geist, Herre Gott BuxWV 200 00:03:25
4Ciacona c-Moll BuxWV 159 00:07:44
5Präludium g-Moll BuxWV 148 00:06:07
6Danket dem Herren BuxWV 181 00:03:14
7Von Gott will ich nicht lassen BuxWV 220 00:01:39
8Von Gott will ich nicht lassen BuxWV 221 00:02:30
9Praeambulum in a BuxWV 158 00:04:35
10Nun lob, mein Seel, den Herren BuxWV 212 00:03:45
11Nun lob, mein Seel, den Herren BuxWV 214 00:03:04
12Nun lob, mein Seel, den Herren BuxWV 215 00:02:22
13Toccata in G BuxWV 165 00:05:12
14Canzonetta in G BuxWV 171 00:02:51
15Präludium g-Moll BuxWV 150 00:07:44

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

17.12.2020
»zur Besprechung«

Franz Tunder, In Perspectief 2
Franz Tunder In Perspectief 2

Das könnte Sie auch interessieren

07.03.2022
»zur Besprechung«

Auguste Fauchard, Complete Organ Works
Auguste Fauchard, Complete Organ Works

27.05.2021
»zur Besprechung«

Max Drischner, Sonnenhymnus
Max Drischner, Sonnenhymnus

09.10.2020
»zur Besprechung«

Gdansk Organ Landscapes Vol. 1, Like a Phoenix from the Ashes
Gdansk Organ Landscapes Vol. 1, Like a Phoenix from the Ashes

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige