Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD/SACD stereo/surround-Besprechung

Jugendstil Songs 1898-1916

BIS 2414

1 CD/SACD stereo/surround • 66min • 2018

26.12.2019

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Fachleute sind sich längst darüber einig, dass sich der aus der Kunstgeschichte stammende Begriff „Jugendstil“ („stile floreale“ heißt er bei den Italienern) auf die Musik nicht zwingend übertragen lässt. Und auch die von den Komponisten jener Epoche vornehmlich vertonten Texte – etwa von Eichendorff, Lenau, Rückert und Storm – weisen keinerlei Affinitäten auf zu dem Trend, der um 1900 vor allem auf dem Gebiet des Designs in Mode war. Schon ein 1991 bei RCA aufgenommenes Recital mit Lucia Popp und Irwin Gage wurde mit dem fragwürdigen Etikett versehen, jetzt treten die schwedische Sopranistin Camilla Tilling und ihr Klavierbegleiter Paul Rivinius mit einem teilweise identischen Programm ihre Nachfolge an. In ihrem Falle wäre der Titel „Lieder aus dem Wiener Fin de Siècle“ korrekter gewesen.

Der in dieser Zeit als Wunderkind gehandelte Erich Wolfgang Korngold steht in den zwischen 1911 und 1916 entstandenen Einfachen Liedern op. 9 noch ganz in der spätromantischen Tradition. Er gehörte auch später nicht zur Avantgarde. Eingängige Melodien und schmucklose akkordische Begleitung ohne ornamentale Zutaten prägen den Stil dieser frühen Werke. Auch Alban Berg, damals noch Schüler von Arnold Schönberg, wagt sich in den Sieben frühen Liedern (1905-08) noch kaum aus den Mustern des späten 19. Jahrhunderts hinaus. Und auch der Meister selbst lässt in den 1899 veröffentlichten 4 Liedern op. 2 – drei davon auf Texte des von ihm hoch verehrten Richard Dehmel – den späteren Revolutionär noch nicht ahnen. In den Walzer-Gesängen op. 6 (1898) von Alexander von Zemlinsky klingt in verfremdeter Form eine im Versinken begriffene Wiener Musik-Ära an. In Gustav Mahlers Rückert-Liedern (1901/02), die hier in der Klavierversion erklingen, steht der Jugendstil-Begriff überhaupt nicht zur Debatte.

Zehn Jahre ist es her, dass Camilla Tilling und Paul Rivinius unter dem Titel „Rote Rosen“ ihr Album mit Liedern von Richard Strauss herausbrachten. Dieses neue Recital schließt in gewisser Weise an dieses an, und ergänzt es, indem es das musikalische Umfeld ausleuchtet, in dem die Lieder von Strauss entstanden. Die Sopranistin hat in der Zwischenzeit die jugendliche Frische ihrer lyrisch blühenden Stimme nicht verloren, die zwar expansionsfähig ist, aber nie opernhaft dramatisch eingesetzt wird. Ihren Bemühungen um saubere Diktion sind in höheren Lagen gewisse Grenzen gesetzt. Auch ist ihre Tendenz zum Portamentieren etwas gewöhnungsbedürftig. Der Pianist ist ein Freund klarer Akzente, da ist keine Spur von Décadence zu vernehmen, wie sie ja mit dem Jugendstil in der Malerei gelegentlich assoziiert wird.

Ekkehard Pluta [26.12.2019]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Erich Wolfgang Korngold
1Schneeglöckchen op. 9 Nr. 1 (Einfache Lieder) 00:03:05
2Das Ständchen op. 9 Nr. 2 (Einfache Lieder) 00:02:10
3Liebsbriefchen op. 9 Nr. 3 (Einfache Lieder) 00:02:12
4Sommer op. 9 Nr. 4 (Einfache Lieder) 00:02:05
5Glückwunsch op. 38 Nr. 1 (Fünf Lieder) 00:02:39
Alban Berg
6Nacht (aus: Sieben frühe Lieder) 00:04:00
7Schilflied (aus: Sieben frühe Lieder) 00:02:06
8Die Nachtigall (aus: Sieben frühe Lieder) 00:02:03
9Traumgekrönt (aus: Sieben frühe Lieder) 00:02:26
10Im Zimmer (aus: Sieben frühe Lieder) 00:01:14
11Liebesode (aus: Sieben frühe Lieder) 00:01:51
12Sommertage (aus: Sieben frühe Lieder) 00:01:34
Alexander Zemlinsky
13Liebe Schwalbe op. 6 Nr. 1 (aus: Walzer-Gesänge nach toskanischen Volksliedern op. 6) 00:07:24
14Klagen ist der Mond gekommen op. 6 Nr. 2 00:01:19
15Fensterlein, nachts bist du zu op. 6 Nr. 3 00:00:57
16Ich gehe des Nachts op. 6 Nr. 4 00:00:45
17Blaues Sternlein op. 6 Nr. 5 00:01:48
18Briefchen schrieb ich op. 6 Nr. 6 00:00:54
Arnold Schönberg
19Erwartung op. 2 Nr. 1 00:03:28
20Schenk mir deinen goldnen Kamm op. 2 Nr. 2 00:03:40
21Erhebung op. 2 Nr. 3 00:00:54
22Waldsonne op. 2 Nr. 4 00:03:02
Gustav Mahler
23Ich atmet' einen linden Duft (F. Rückert) 00:02:03
24Blicke mir nicht in die Lieder (F. Rückert) 00:01:18
25Liebst Du um Schönheit (F. Rückert) 00:02:08
26Um Mitternacht (F. Rückert) 00:06:16
27Ich bin der Welt abhanden gekommen (F. Rückert) 00:05:51

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

12.02.2020
»zur Besprechung«

Clytemnestra / BIS
Clytemnestra / BIS

02.10.2017
»zur Besprechung«

Mahler, Minnesota Orchestra • Osmo Vänskä / BIS
Mahler, Minnesota Orchestra • Osmo Vänskä / BIS

Das könnte Sie auch interessieren

08.08.2020
»zur Besprechung«

Hiller • Urspruch, Forgotten Treasures
Hiller • Urspruch, Forgotten Treasures

12.02.2020
»zur Besprechung«

Clytemnestra / BIS
Clytemnestra / BIS

28.01.2020
»zur Besprechung«

Romance / pre art music
Romance / pre art music

19.12.2019
»zur Besprechung«

Affinities / BIS
Affinities / BIS

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige